Polizei, Kriminalität

LPI-J: Neues aus Weimar

17.04.2018 - 11:41:44

Landespolizeiinspektion Jena / LPI-J: Neues aus Weimar

Weimar - Kleintierpraxis aufgebrochen

In der Nacht von Sonntag zum Montag wurde in eine Berlstedter Kleintierpraxis an der Hauptstraße eingebrochen. Unbekannte hatten ein Fenster zur Praxis aufgebrochen und waren eingestiegen. Aus einer Geldkassette die hinter dem Tresen stand, wurde Bargeld entwendet. Der Sachschaden liegt mit etwa 500 Euro um das Mehrfache höher als der Beuteschaden.

Kellereinbruch

Wie erst gestern bekannt wurde, gab es in der Moskauer Straße einen Versuch in einen Trockenraum einzubrechen. Bereits im März versuchten Unbekannte das Kellerfenster aufzuhebeln, was jedoch misslang. Es bleibt ein Sachschaden in Höhe von ca. 150 Euro.

Pkw beschädigt

Am vergangenen Sonnabend kam es in Kromsdorf im Eselsweg zu einer Sachbeschädigung an einem Pkw. Die Nutzerin hatte ihren VW Golf zwischen 11 Uhr und 12 Uhr auf einem Parkplatz abgestellt. Der unbekannte Täter zerkratzte die Beifahrerseite und hinterließ somit einen Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro.

Mehrfacher Diebstahl

Am Montag zwischen 10:45 Uhr und 11:30 Uhr kam es in der Bertuchschule in der Röhrstraße zu einer Diebstahlshandlung bei der mehrere Berufsschüler betroffen waren. Der Dieb begab sich auf das frei zugängliche Schulgelände, schlich sich in einen Aufenthaltsraum in dem mehrere Rucksäcke abgestellt waren und stahl die Geldbörsen. Hinweise auf den Täter gibt es momentan noch nicht.

Übergriff

Am letzten Mittwoch zwischen 16:30 Uhr und 17:00 Uhr ereignete sich auf einem Waldweg zwischen Hetschburg und Bad Berka eine Beleidigung mit sexuellem Hintergrund. Eine 41-jährige Frau wurde von einem ihr unbekannten jungen Mann angesprochen. Während des Gespräches begann er ihr in die Haare zu fassen und zog ihren Zopfhalter heraus. Dem Mann schien das sexuell zu erregen. Er unterlies dies erst nach wiederholter Aufforderung. Die Frau lief weiter und meldete den sexuellen Übergriff später bei der Polizei. Die Täter kann wie folgt beschrieben werden: Scheinbares Alter 18 - 20 Jahre, zwischen 176 und 180 cm groß, sehr schlanke Gestalt, rundes Gesicht mit heller Gesichtsfarbe. Bekleidet war er mit einer kurzen hellen Turnhose, hellen Schuhen und einem grünen T-Shirt ''Weimarer Stadtlauf''. Er sprach akzentfrei Deutsch, wobei er etwas lispelte.

Die Polizei bittet Zeugen, die den Mann sahen oder ebenfalls von ihm angesprochen wurden, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise bitte an die Polizei Weimar Tel. 03643-8820 oder an die Polizeistation Bad Berka Tel. 036458-5830.

OTS: Landespolizeiinspektion Jena newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/126722 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_126722.rss2

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Jena Polizeiinspektion Weimar Telefon: 03643 8820 E-Mail: dgl.pi.weimar@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Nach Journalisten-Mord auf Malta: Polizei ermittelt zurückhaltend Trotz massiven politischen Drucks aus der Europäischen Union ist die maltesische Polizei auch ein halbes Jahr nach dem Mord an der Journalistin Daphne Caruana Galizia noch immer nicht Spuren nachgegangen, die auf die Verwicklungen von Spitzenpolitikern und Behörden des Landes hindeuten. (Polizeimeldungen, 17.04.2018 - 18:10) weiterlesen...

Vor Bäckerei randaliert - 19-Jähriger nach Angriff auf Polizisten erschossen. Er wirft mit Steinen gegen die Scheibe und attackiert einen Lieferfahrer. Als er Polizisten mit einem Schlagstock angreift, fallen tödliche Schüsse. Ein Mann rastet am frühen Freitagmorgen vor einer noch nicht geöffneten Bäckerei in Fulda aus. (Politik, 13.04.2018 - 17:16) weiterlesen...

Mann von Fuldaer Polizei erschossen - Identität geklärt. Es handele sich um einen 19-jährigen Afghanen, der in einer benachbarten Flüchtlingsunterkunft nahe dem Tatort wohnte, erklärte Staatsanwalt Harry Wilke auf dpa-Anfrage. Der junge Mann war am frühen Morgen von Beamten getötet worden, nachdem er sie mit Steinwürfen und einem Schlagstock angegriffen haben soll. Zuvor soll er vor einer Bäckerei randaliert haben. Dabei habe er Steine gegen die Scheibe der Filiale geworfen und den Lieferfahrer verletzt. Fulda - Die Polizei hat die Identität des bei einem Polizeieinsatz in Fulda erschossenen mutmaßlichen Randalierers festgestellt. (Politik, 13.04.2018 - 14:02) weiterlesen...

Vor Bäckerei randaliert - Mann von Fuldaer Polizei erschossen - Identität geklärt Fulda - Die Polizei hat die Identität des bei einem Polizeieinsatz in Fulda erschossenen mutmaßlichen Randalierers festgestellt. (Politik, 13.04.2018 - 13:58) weiterlesen...

Hintergründe noch unklar - Polizei erschießt Mann nach Angriffen vor Bäckerei. Mehrere Menschen werden verletzt. Als die Polizei eintrifft und die Attacken weitergehen, greifen die Beamten zur Waffe. Ein Mann randaliert am frühen Morgen vor einer geschlossenen Bäckerei in Fulda. (Politik, 13.04.2018 - 10:43) weiterlesen...

Polizei erschießt Mann nach Angriffen vor Bäckerei. Der Täter habe zuvor am frühen Morgen Angestellte der Bäckerei und einen Lieferfahrer verletzt, einige von ihnen schwer, wie eine Polizeisprecherin sagte. Als die Beamten nach der Attacke gegen 4.20 Uhr am Tatort eintrafen, habe der Mann auch sie sofort mit Steinen und vermutlich einem Schlagstock attackiert. Daraufhin hätten die Polizisten zur Schusswaffe gegriffen. Die Bäckerei hatte nach Angaben der Ermittler zu dem Zeitpunkt noch nicht geöffnet. Das Tatmotiv ist noch unklar. Fulda - Vor einer Bäckerei in Fulda hat die Polizei einen aggressiven Randalierer erschossen. (Politik, 13.04.2018 - 10:16) weiterlesen...