Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

LPI-J: Meldungen aus Jena

03.12.2019 - 16:26:30

Landespolizeiinspektion Jena / LPI-J: Meldungen aus Jena

Jena - Polizeibeamte stoppten in der Nacht zum Dienstag gegen 23.00 Uhr auf der Stadtrodaer Straße einen tschechischen PKW. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem 35 Jahre alten Fahrer des Skoda einen Wert von 1,48 Promille. Gegen den Mann läuft jetzt eine Strafanzeige.

Ein besorgter Autofahren informierte die Polizei in der Nacht zum Dienstag um 0.20 Uhr, dass auf der schmalen Landstraße zwischen Nennsdorf und Bucha eine dunkel gekleidete Person läuft, die er kaum gesehen hat. Eine Streifenwagenbesatzung traf den beschriebenen 19-Jährigen an, der angab, nach Schorba zu wollen. Sie stellten allerdings auch deutlichen Cannabisgeruch bei ihm fest. Eine kleine Menge hatte er noch dabei, was ihm eine Anzeige einbrachte.

Heute Morgen gegen 7.00 Uhr fuhr ein 22-Jähriger mit seinem Mazda auf der Rudolstädter Straße ins Gleisbett der Straßenbahn. Der Unfall passierte kurz vor dem Abzweig der Lobedaer Straße. Dorthin wollte der junge Mann abbiegen, tat das aber zu früh und fuhr in den Gleisbereich. Am PKW entstand dabei Sachschaden.

Der Diebstahl von Schildern für Parkverbotsflächen wurde heute früh aus der Loderstrasse bekannt. Die Schilder dienen dazu, bei Umzügen Flächen für die Umzugswagen frei zu halten. Sie standen dort seit dem 27. November und waren heute Morgen weg.

Einen größeren Polizeieinsatz sowie den Einsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst gab es heute Vormittag in der Lutherstraße. Ein polizeibekannter 38 Jahre alter Mann hatte vor seinem Haus volltrunken und halb bekleidet herumgepöbelt und gedroht, sich und anderen das Leben zu nehmen. Danach schloss er sich in seiner Wohnung ein, zeigte sich aber immer wieder am Fenster mit einem großen Küchenmesser in der Hand. Gegen 12.30 Uhr drangen Polizeibeamte in die Wohnung ein und überwältigten ihn. Er wurde im Anschluss in die Psychiatrie eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Jena Pressestelle Telefon: 03641 811503 E-Mail: pressestelle.lpi.jena@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126722/4457632 Landespolizeiinspektion Jena

@ presseportal.de