Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

LPI-J: Meldungen aus Jena

29.11.2019 - 16:11:35

Landespolizeiinspektion Jena / LPI-J: Meldungen aus Jena

Jena - Während einer Weihnachtsmarktstreife in dieser Woche bemerkten die Beamten einen jungen Mann, der plötzlich kehrt machte und weg lief, als er sie wahrnahm. Er war den beiden Beamten bereits wegen Drogendelikten bekannt. Sie folgten ihm und beobachteten, wie er sich vor ihnen laufend einen Joint anzündete, den typischen Geruch hinter sich herziehend. Die Beamten hielten den 24-Jährigen daraufhin an. Er hatte 7,6 g Cannabis dabei und stand ganz offenbar unter dem Einfluss von Drogen. Das brachte ihm eine weitere Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein.

Nahezu täglich beschäftigte derzeit ein psychisch auffälliger Mann die Polizei. So auch am Donnerstag, als er kurz hintereinander in zwei Einkaufsmärkten andere Kunden und das Personal belästigte. Im ersten Markt ging ein Mitarbeiter auf ihn zu und bat ihn, sich zu mäßigen. Darauf reagierte der 40-Jährige nur umso aggressiver und holte zum Schlag aus. Er traf den Angestellten zum Glück nicht. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm um 11.30 Uhr 2,7 Promille. Nachdem er mit Hilfe der Polizei aus dem Markt verwiesen wurde, erschien er eine halbe Stunde später an einem anderen Markt und pöbelte hier die Kunden an, was zu einem erneuten Einsatz der Polizei führte. Weil er sich eine Platzwunde zugezogen hatte, wurde ein Rettungswagen hinzugezogen. Der 40-jährige wurde später in eine psychiatrische Einrichtung überwiesen. Dort kam die Polizei dann am zeitigen Abend noch einmal zum Einsatz, da der Betreffende sich massiv gegen die Maßnahmen zur Wehr setzte.

Ein Busfahrer rief am Donnerstag gegen 17.00 Uhr die Polizei, da es in seinem Bus unweit des Westbahnhofs eine Schlägerei gab. Vorangegangen war eine Beleidigung durch zwei Businsassen gegenüber einer Frau. Ein 17-Jähriger hatte sich eingemischt und von einem der beiden Männer (arabisch, mit Bart) einen Faustschlag ins Gesicht bekommen. Der Schläger und sein Begleiter entfernten sich danach. Eine anschließende Suche der Polizei nach den beiden blieb erfolglos.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Jena Pressestelle Telefon: 03641 811503 E-Mail: pressestelle.lpi.jena@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126722/4454480 Landespolizeiinspektion Jena

@ presseportal.de