Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

LPI-J: Meldungen aus Jena

08.11.2019 - 15:01:39

Landespolizeiinspektion Jena / LPI-J: Meldungen aus Jena

Jena - Zweimal hat es die Polizei am Donnerstagnachmittag mit einem 31-jährigen Jenaer zu tun. Er hatte von der Stadtrodaer Straße aus die Polizei informiert, weil es zu einem Streit mit einem 80-jährigen Mann gekommen war. Der 31-Jährige war mit seinem Rad auf dem Radweg in Höhe Burgau unterwegs. Er gab an, von dem älteren Mann mit dessen Gehstock geschlagen worden zu sein, weil jener sich wohl von ihm bedrängt fühlte. Noch während des Gesprächs mit den Beamten entfernte sich der Radfahrer. Eine halbe Stunde später erschien er an der Wache der Polizeidienststelle Am Anger und begann sofort bei der ersten Befragung im Vorraum zu randalieren. Dabei attackierte er auch Polizeibeamte körperlich und beleidigte sie. Er wurde zu Boden gebracht und fixiert. Aufgrund des auffälligen Verhaltens des Mannes wurde ein Arzt hinzugezogen. Dieser fand allerdings keine Gründe um den Jenaer in eine Klinik einzuweisen. Insofern wurde er später aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen. Dennoch laufen gegen ihn Anzeigen wegen Widerstandes und Beleidigung.

Auf der B7 im Mühltal bei Jena kam es Donnerstagnachmittag zu einem Auffahrunfall, an dem drei Autos beteiligt waren. Die Autos fuhren hintereinander in Richtung Jena, als ein unbekanntes Fahrzeug davor plötzlich in Richtung Cospeda abbog. Die ersten beiden Fahrer dahinter schaffen es noch, zu bremsen und stehen zu bleiben, der dritte fuhr auf und schob die andern beiden aufeinander. Insgesamt vier Personen wurden dabei leicht verletzt. An zwei Autos entstand erheblicher Sachschaden, sie mussten abgeschleppt werden. Ein Auto wurde geringer beschädigt.

Was als Wiederbeschaffung einer gestohlenen Jacke gedacht war, musste durch die Polizei am Ende als Raub eingestuft werden. Zwei junge Männer hatten am Donnerstagnachmittag auf dem Holzmarkt einen anderen gesehen mit exakt der gleichen Jacke, die einem der beiden vor zwei Wochen im Zug gestohlen worden war. Sie beschuldigten ihn und wollten ihm die Jacke wieder abnehmen. Dabei attackierten sie ihn und brachten ihn dabei sogar zu Boden. Dem jungen Mann gelang die Flucht. Als ihn Polizeibeamte zur Rede stellten, konnte er glaubhaft versichern, dass er die Jacke, die er trug, rechtmäßig erworben hatte, indem er die Bestellung und die PayPal-Zahlung auf dem Handy vorzeigte. Da die beiden Angreifer die Befragung immer wieder durch aggressive und ausfallende Verbalattacken störten, erhielten sie einen Platzverweis, außerdem eine Anzeige wegen versuchtem Raub und Körperverletzung.

In der Nacht zum Freitag kurz nach Mitternacht ging ein Hinweis bei der Polizei ein, dass vier Personen gerade in der Naumburger Straße Wände besprühen. Beamte in Zivil begaben sich hin und konnten zwei der vier Täter stellen, einer hatte noch die Sprühdose dabei. Die Männer hatten einen Elektrokasten in den Farben blau-gelb-weiß besprüht und mehrere Aufkleber im Umfeld angebracht. Gegen die beiden Männer im Alter von 22 und 26 Jahren laufen Anzeigen wegen Sachbeschädigung.

OTS: Landespolizeiinspektion Jena newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/126722 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_126722.rss2

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Jena Pressestelle Telefon: 03641 811503 E-Mail: pressestelle.lpi.jena@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

@ presseportal.de