Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

LPI-J: Meldungen aus dem Saale-Holzland-Kreis

22.06.2020 - 17:16:47

Landespolizeiinspektion Jena / LPI-J: Meldungen aus dem Saale-Holzland-Kreis

Saale-Holzland-Kreis - Am Sonntag um 15.40 Uhr wurde ein Motorradfahrer auf der Straße bei Ruttersdorf in Richtung Aschehütte verletzt. Er war in einer Linkskurve aufgrund unangepasster Geschwindigkeit geradeaus gefahren und in den Straßengraben geraten. Dort lagen Baumstämme, die das Motorrad abrupt stoppten. Der 50-Jährige aus dem Landkreis Greiz wurde dabei vom Motorrad geschleudert. Ein Krankenwagen brachte ihn ins Klinikum Gera.

Eine Anruferin teilte der Polizei in Stadtroda am Sonntagabend um 21.25 Uhr eine Unfallflucht mit. Auf einem Parkplatz in der Straße des Friedens habe der Fahrer eines PKW ein dort geparktes Auto gerammt. Auch teilte die Frau das Kennzeichen des PKWs mit und beschrieb den Mann, der ausgestiegen und weggegangen war. Zwei Stunden später konnte der Mann (50) von Polizeibeamten an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Ein Atemtest ergab bei ihm 2,05 Promille. Zuerst leugnete er, gefahren zu sein, änderte seine Meinung aber, als er von der Zeugin der Unfallflucht wiedererkannt wurde. Er musste sich im Anschluss einer zweifachen Blutentnahme unterziehen, sein Führerschein und die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt.

Eine Autofahrerin informierte am späten Sonntagabend die Polizei weil sie drei Stunden vorher während ihrer Fahrt auf der A9 eine Beobachtung gemacht hatte, die sie nicht zur Ruhe kommen ließ. An einem Auto mit Eisenberger Kennzeichen hingen aus dem Kofferraum zwei 30 cm lange dunkelblonde Zöpfe mit roten Schleifen heraus. Polizeibeamte begaben sich zur Adresse des Fahrzeughalters und fanden die Angaben der Frau bestätigt. Zusätzlich befand sich an der Heckscheibe des PKW eine Aufschrift mit den Worten: "F.... you Greta!". Der Mann entfernte im Beisein der Polizeibeamten die Zöpfe. Eine Ordnungswidrigkeitsanzeige gegen ihn wird derzeit geprüft.

Ein Sicherheitsdienst informierte die Polizei in der Nacht zum Montag um 0.40 Uhr, dass es soeben einen Einbruch in eine Firma für Logistikdienste in Bad Klosterlausnitz gibt. Polizeibeamte fanden ein Fenster geöffnet vor, allerdings waren die Täter bereits geflüchtet. Durch eine Mitarbeiterin wurde kurz darauf festgestellt, dass eine alte Registrierkasse fehlte, die dort zur Dekoration aufgestellt war. Die Kasse wurde wenig später in einem nahe gelegenen Waldstück aufgefunden. Gestohlen haben die Einbrecher allerdings auch ein Mobiltelefon.

Bisher unbekannte Täter drangen übers Wochenende auf das Gelände einer Abschleppfirma in Hermsdorf ein, indem sie den Maschendrahtzaun aufschnitten. Sie entwendeten zwei E-Bikes, die sich noch auf dem Fahrradträger eines abgeschleppten Pannenfahrzeug befanden.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Jena Pressestelle Telefon: 03641 811503 E-Mail: pressestelle.lpi.jena@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126722/4631141 Landespolizeiinspektion Jena

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Verantwortung für Versäumnisse - Hessens Polizeipräsident stürzt über Drohmail-Affäre. Nun muss der oberste Polizist im Land seinen Hut nehmen. Die hessische Polizei steht unter Verdacht, dass es in ihren Reihen ein rechtes Netzwerk gibt. (Politik, 14.07.2020 - 15:38) weiterlesen...

Drohmail-Affäre - Hessens Polizeipräsident tritt zurück. Das teilte Innenminister Peter Beuth (CDU) am Dienstag in Wiesbaden mit. Wiesbaden - Hessens Landespolizeipräsident Udo Münch tritt wegen der Affäre um Droh-E-Mails und ein mögliches rechtes Netzwerk in der Polizei zurück. (Politik, 14.07.2020 - 15:26) weiterlesen...

Hessens Polizeipräsident tritt wegen Drohmail-Affäre zurück. Das teilte Innenminister Peter Beuth (CDU) am Dienstag in Wiesbaden mit. Wiesbaden - Hessens Landespolizeipräsident Udo Münch tritt wegen der Affäre um Droh-E-Mails und ein mögliches rechtes Netzwerk in der Polizei zurück. (Politik, 14.07.2020 - 15:20) weiterlesen...

In den Wald geflüchtet - Polizei sucht mit Großaufgebot nach bewaffnetem Mann Vier geraubte, geladene Dienstwaffen, der Täter im dichten Wald verschwunden: Die Polizei in Baden-Württemberg ist im Großeinsatz, im Schwarzwaldstädtchen Oppenau herrscht Ausnahmezustand. (Politik, 13.07.2020 - 19:58) weiterlesen...

Abfrage bei Standesämtern - CDU-Innenexperte Schuster verteidigt Stuttgarter Polizei. Eine Selbstverständlichkeit, sagt der Innenminister. Doch die Kritik ist heftig. Ermittler fragen zu einigen Verdächtigen der Stuttgarter Krawallnacht bei Standesämtern die Nationalität der Eltern ab. (Politik, 13.07.2020 - 15:44) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht im Juni - Stuttgarter Polizei verteidigt Abfrage bei Standesämtern. Den Vorwurf, man wolle «Stammbaumforschung» betreiben, wies das Polizeipräsidium zurück. Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 17:28) weiterlesen...