Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

LPI-J: Meldungen aus dem Saale-Holzland-Kreis

02.10.2019 - 13:56:49

Landespolizeiinspektion Jena / LPI-J: Meldungen aus dem Saale-Holzland-Kreis

Jena - Ein 17-jähriger Mopedfahrer hat sich am Dienstagmorgen gegen 07.30 Uhr in Bucha verletzt. Im Kreisverkehr bremste er, dabei rutschte das Vorderrad des Mopeds weg und er stürzte. Ein Rettungswagen brachteihn ins Klinikum nach Jena.

Über Notruf wurde der Polizei am Dienstagnachmittag um 15.20 Uhr aus Gernewitz mitgeteilt, dass sich dort ein Radfahrer und ein PKW-Fahrer prügeln. Passanten sei es nicht gelungen, die beiden zu trennen. Den Schilderungen zufolge stellte sich heraus, dass der Autofahrer den Radfahrer mit geringem Seitenabstand überholt hatte. Als beide kurz darauf an einer Ampel hielten, schlug der Radfahrer mit der Hand auf das Autodach. Nach einem Streit kam es zur körperlichen Auseinandersetzung zwischen beiden. Ein unbeteiligter Zeuge griff ein und wollte die Streithähne trennen, woraufhin auch er einen Schlag ins Gesicht erhielt. Die eingesetzten Beamten nahmen drei Anzeigen wegen Körperverletzung auf.

Zwei Wildunfälle ereigneten sich am Dienstagabend. Gegen 20.45 Uhr fuhr der Fahrer eines Kleintransporters zwischen Quirla und Moersdorf gegen die Leitplanke, da er einem Reh ausgewichen war. Zum Zusammenstoß mit dem Tier kam es nicht. Am Auto entstand leichter Sachschaden. Zur selben Zeit erfasste die Fahrerin eines Audi zwischen Hainspitz und Eisenberg ein Wildschwein, das dadurch verendete. Unmittelbar vor ihrem Auto hatte eine Horde Wildschweine die Straße überquert. Am Auto entstand kein Sachschaden. Zu einem weiteren Wildunfall kam es am heutigen Mittwochmorgen gegen 06.30 Uhr zwischen Laasdorf und Zöllnitz. Ein Reh hatte die Straße überquert und wurde dabei von der Fahrerin eines VW Golf erfasst. Das Reh lief danach über ein Feld davon.

OTS: Landespolizeiinspektion Jena newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/126722 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_126722.rss2

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Jena Pressestelle Telefon: 03641 811503 E-Mail: pressestelle.lpi.jena@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

@ presseportal.de