Polizei, Kriminalität

LPI-J: Medieninformation PI Weimar

16.09.2018 - 12:46:38

Landespolizeiinspektion Jena / LPI-J: Medieninformation PI Weimar

Weimar - Zufallsfund

Am Freitagmittag wurde die Weimarer Polizei durch besorgte Nachbarn zu einem Beziehungsstreit nach Legefeld gerufen, da sich ein Pärchen lautstark in ihrer Wohnung stritt. Bei Eintreffen der Polizei hatten sich die Gemüter bereits beruhigt. Jedoch bemerkten die Beamten im Gespräch mit dem 32-jährigen Wohnungsmieter, dass dieser sehr stark nach Cannabis "duftete". Die Beamten hatten den richtigen Riecher. Bei der daraufhin angeordneten Wohnungsdurchsuchung fand sich in der Wohnung neben einer Cannabispflanze noch "verzehrfertiges" Rauschmittel. Es wurde Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz erstattet.

Unbelehrbar

Die Unbelehrbarkeit eines Weimarers endete Freitagnacht in der Gewahrsamszelle der Polizei. Zunächst trat der 19-Jährige gegen 23:50 Uhr in Erscheinung, da er sich in einer Gaststätte in der Trierer Straße einen Schlagabtausch mit einem anderen Gast lieferte. Kurz darauf machte er jedoch erneut auf sich aufmerksam. Beamte ertappten ihn auf frischer Tat, als er in der Prellerstraße den Spiegel eines Pkw abtrat. Die Beamten räumten ihm eine letzte Chance ein und er trat den Heimweg an. Nachdem er gegen 00:45 Uhr selbst die Polizei anrief und die Begehung von Straftaten androhte, war das Maß voll und er wurde in Gewahrsam genommen.

Unfälle mit Personenschaden

Am Freitagmorgen gegen 09:30 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Radfahrer und einem Kind. Das 10-jährige Mädchen war mit anderen Schülern und einem Lehrer auf Schulexkursion zum Naturdenkmal "Dicke Eiche" auf dem Radweg zwischen Kranichfeld und Stedten. Ein unbekannter Radfahrer befuhr den Radweg aus Richtung Stedten in Richtung Kranichfeld. Als der Radfahrer die Schülergruppe passierte, streifte er aus unbekannter Ursache das am Fahrbahnrand stehende Mädchen. Anschließend entfernte er sich pflichtwidrig von der Unfallstelle. Das Kind erlitt hierbei leichte Verletzungen am Rücken.

Wer hat den Unfall beobachtet, bzw. kann Angaben zum flüchtigen Radfahrer machen? Zeugen werden gebeten, sich bei der PI Weimar, Tel. 03643 - 8820 zu melden.

Der Radfahrer wird wie folgt beschrieben: männlich, ca.1,80 Meter groß, sportliche Figur, 30 bis 50 Jahre alt, dunkel gekleidet, Fahrradhelm, dunkle Fahrradbekleidung.

Zu einem weiteren Unfall mit Personenschaden kam es am Samstagabend gegen 22:20 Uhr der Straße zwischen Gelmeroda und Weimar. Ein 19-jähriger VW-Fahrer befuhr die K601 aus Richtung Gelmeroda in Richtung Weimar. Trotz Gegenverkehr wollte er auf gerader Strecke zwei vorausfahrende Fahrzeuge (Pkw VW und Audi) überholen.

Durch das gewagte Überholmanöver mussten sowohl der Gegenverkehr, als auch die überholten Fahrzeuge stark abbremsen. Der VW-Fahrer erkannte während des riskanten Manövers seinen Fehler und wollte zwischen den beiden in seiner Richtung fahrenden Pkw einscheren. Hierbei touchierte er das Heck eines der beiden in seiner Richtung fahrenden Pkw (ebenfalls Pkw VW). Anschließend kam er nach links von der Fahrbahn ab und kam im Straßengraben zum Stehen.

Die Fahrerinnen der beiden überholten Fahrzeuge erlitten einen Schock. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt.

Carl Polizeioberkommissar

OTS: Landespolizeiinspektion Jena newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/126722 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_126722.rss2

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Jena Polizeiinspektion Weimar Telefon: 03643 8820 E-Mail: dgl.pi.weimar@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

@ presseportal.de