Polizei, Kriminalität

LPI-J: Medieninformation der PI Weimar vom 29.11.2017

29.11.2017 - 15:41:44

Landespolizeiinspektion Jena / LPI-J: Medieninformation der PI Weimar ...

Weimar - Bio-Tonne weg

Bereits am 23.11.2017, in der Zeit von 16 bis 18 Uhr, wurde in der Schwanseestraße eine braune Bio-Tonne gestohlen. Diese war vor dem Mehrfamilienhaus abgestellt und wurde vor der Wegnahme am Standort entleert. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zu dem oder den Tätern machen können. Hinweise bitte an die Polizei in Weimar unter Tel. 03643-8820.

Warnhinweis

Gestern am späten Vormittag kam es im Stierenbachweg zu einer dreisten Betrugshandlung zum Nachteil eines älteren Ehepaares. Eine bislang unbekannte männliche Person klingelte an der Haustür des Paares und bot an, den auf dem Grundstück befindlichen Schuppen mit einem neuen Blechdach zu versehen. Der 83-jährige Hausherr lehnt zunächst ab und die männliche Person geht davon. Kurz darauf erscheint er mit einer Blechprobe wieder an der Tür und wiederholt sein Angebot. Es werden 200 Euro als Preis für die Arbeiten vereinbart und der Mann legt mit vier weiteren Personen los. Nach Abschluss der Arbeiten verlangt der Chef der Arbeiter plötzlich mehrere tausend Euro als Preis, die das Ehepaar schließlich auch bezahlt. Danach werden weitere tausend Euro gefordert, die trotz Intervention ebenfalls gezahlt werden. Später stellt sich heraus, dass die Dacharbeiten nur laienhaft ausgeführt wurden und der hohe Preis keinesfalls gerechtfertigt ist. Die fünf Arbeiter werden als südosteuropäisch aussehend beschrieben. Nachbarn haben gesehen, dass sie mit zwei Pkw mit polnischen Kennzeichen davon gefahren sind. Die Polizei warnt an dieser Stelle ausdrücklich davor, solchen Arbeitskolonnen Aufträge zu erteilen. Die angebotenen Leistungen sind regelmäßig von schlechter Qualität und immer weit über das übliche Maß hinaus überteuert. Wer von derlei Kolonnen belästigt wird, sollte sich unverzüglich an die Polizei wenden und keinerlei Arbeiten ausführen lassen.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Einer Polizeistreife fiel am gestrigen Tag, gegen 12:00 Uhr, in der Buttelstedter Straße ein Pkw Ford auf, dessen Fahrerin den Beamten bekannt vorkam. Sie hatten sich nicht getäuscht. Bei der Kontrolle des Pkw und seiner 22-jährigen Fahrerin stellte sich heraus, dass die Frau nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Ein durchgeführter Drogenvortest war positiv, weshalb bei der Frau eine Blutentnahme angeordnet wurde. Neben der Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis wird geprüft, ob Trunkenheit im Straßenverkehr dazukommt. Das wird das Ergebnis der Blutprobe an den Tag bringen.

Ebenfalls ohne Fahrerlaubnis war ein 35-jähriger Mann gestern mit einem Pkw Chevrolet am Straßburger Platz unterwegs. Als der Mann gegen 11:45 Uhr einer Kontrolle unterzogen wurde, gab er an, seinen Führerschein zu Hause vergessen zu haben. Die folgende Überprüfung seiner Angaben ergab jedoch, dass der Mann eine unanfechtbare behördliche Entziehung der Fahrerlaubnis hat. Eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis ist die Folge.

Oschatz Polizeioberkommissar

OTS: Landespolizeiinspektion Jena newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/126722 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_126722.rss2

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Jena Polizeiinspektion Weimar Telefon: 03643 8820 E-Mail: dgl.pi.weimar@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!