Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

LPI-J: Medieninformation der PI Weimar vom 10.11.2019

10.11.2019 - 13:06:30

Landespolizeiinspektion Jena / LPI-J: Medieninformation der PI Weimar ...

Weimar - Einbruch

Unbekannte verschafften sich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag Zugang zum Gelände des Eisenbahnvereins in der Eduard-Rosenthal-Straße, indem sie das Tor zum Gelände aufbrachen. Der/die Täter bauten von drei, auf dem Gelände ausgestellten historischen Fahrzeugen die Batterien aus und entwendeten diese. Weiterhin entwendeten die Täter den Hydraulikmeisel eines Minibaggers. Der Gesamtwert der Beute beläuft sich auf ca. 4.600 Euro. Der Sachschaden am Tor wird auf ca. 40 Euro geschätzt.

Die Täter hatten an ihrer Beute sicher schwer zu tragen, denn der entwendete Meisel hat ein Gewicht von ca. 150 kg, eine Batterie der historischen Fahrzeuge wiegt ca. 70kg.

Versuchte Sachbeschädigung

Die Ungeduld eines Senioren brachte diesem am Freitag eine Anzeige wegen versuchter Sachbeschädigung ein. Der 76-jährige parkte in der Tiefgarage des "Weimar Atrium" und wollte am frühen Nachmittag nach Entwerten seines Parktickets das Parkhaus verlassen.

An der Schranke der Ausfahrt stellte er jedoch fest, dass er sein Parkticket nicht finden konnte. Den Hinweis eines Servicemitarbeiters, sich erneut zum Parkscheinautomat zu begeben, um Hilfe zu erhalten, ignorierte er. Der Ungeduldige legte stattdessen selbst Hand an und bog die Schranke, welche ihm die Ausfahrt versperrte, nach oben und verließ das Parkhaus. Er konnte bis zum Eintreffen der hinzu gezogenen Polizeibeamten festgehalten werden.

Ladung verloren

Am Freitagvormittag sorgte ein Lkw für Verkehrsbeeinträchtigungen in Weimar. Der Fahrer hatte zuvor Bauschutt auf einer Baustelle am Jakobsplan geladen und fuhr über die Friedrich-Ebert-Straße in Richtung Ortsausgang. An der Kreuzung zur Meyerstraße öffnete sich plötzlich, aus nicht bekannter Ursache die Verriegelung der Ladebordwand. Eine größere Menge der Ladung fiel auf die Straße. Die stadtauswärtige Fahrbahn war durch bis zu 35cm große Betonstücke komplett blockiert.

Der Fahrer bemerkte hiervon nichts und fuhr weiter über die Umgehungsstraße bis Daasdorf am Berge. Unterwegs verlor das Fahrzeug weitere Ladung, sodass die eingesetzten Beamten der PI Weimar der Spur des Lkw ohne Probleme bis auf das Gelände eines Entsorgungsfachbetriebes folgen konnten. Zwischenzeitlich hatte auch der Fahrer beim Entladen die offen stehende Klappe seines Lkw bemerkt.

Nach bisherigem Kenntnisstand ereigneten sich glücklicherweise keine Unfälle aufgrund der Hindernisse auf den Straßen.

Zum Bereinigen der Straßen kamen Kehrmaschinen der Stadt Weimar zum Einsatz. Die Kreuzung Friedrich-Ebert-Straße war bis gegen 11:40 Uhr nur halbseitig befahrbar.

Es wurde ein Bußgeldverfahren wegen mangelnder Ladungssicherung eingeleitet.

Trunkenheit im Straßenverkehr

Freitag gegen Mitternacht sahen Beamte der PI Weimar einen unbeleuchteten E-Scooter die Röhrstraße in Weimar entlang fahren. Der Fahrer des Elektrokleinstfahrzeuges wurde auf dem Zeppelinplatz einer Kontrolle unterzogen. Das Gefährt war ordnungsgemäß versichert, jedoch bemerkten die Beamten Alkoholgeruch bei dem 48-jährigen Fahrer. Der vor Ort durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,12 Promille. Bei E-Scootern handelt es sich um Kraftfahrzeuge und es gelten auch für deren Fahrer die Promillegrenzen wie beim Führen von anderen Fahrzeugen. Der Rollerfahrer wurde zur Blutentnahme gebeten und die Beamten erstatteten Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. Unfall

Am Samstag gegen 11:40 Uhr befuhr eine 80-jährige Seniorin mit ihrem Pkw Citroen in Weimar die Erfurter Straße aus Richtung Umgehungsstraße / B7 kommend. Aus zurzeit noch nicht bekannter Ursache verlor sie in einer Linkskurve unmittelbar nach dem Ortseingang Weimar die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier drehte sich das Fahrzeug und stieß mit dem Heck gegen einen, neben der Fahrbahn befindlichen Baum. Die Fahrerin erlitt Kopfverletzungen und wurde stationär im Klinikum Weimar aufgenommen. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden (ca. 3.000 Euro).

OTS: Landespolizeiinspektion Jena newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/126722 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_126722.rss2

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Jena Polizeiinspektion Weimar Telefon: 03643 8820 E-Mail: dgl.pi.weimar@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

@ presseportal.de