Polizei, Kriminalität

LPI-J: Medieninformation der PI Weimar vom 08.04.2018

08.04.2018 - 09:41:39

Landespolizeiinspektion Jena / LPI-J: Medieninformation der PI Weimar ...

Weimar - Zeugen gesucht nach Einbruch Samstagmorgen um 04:54 Uhr brachen Unbekannte in einen Kfz-Handel im Rödchenweg ein. Die Täter gelangten ins Objekt und beschädigten dabei mehrere Türen. Der Sachschaden beträgt 1000 Euro. Zum Beuteschaden kann momentan noch keine Angabe gemacht werden. Die Absuche nach den flüchtigen Tätern erfolgte neben einem Großaufgebot an Polizeikräften auch mit dem Polizeihubschrauber. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Schmiererein an Schule In der Nacht zu Freitag beschmierten Unbekannte drei Gebäude einer Schule in der Pestalozzischule. Mit roter, grüner, schwarzer und violetter Farbe wurden verschiedene Schriftzüge auf den Fassaden und Mauern angebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1000 Euro.

Mehrere Fahrzeuge beschädigt In den letzten Tagen kam es zu mehreren Sachbeschädigungen an Fahrzeugen im Stadtgebiet. So wurde in der Schuberstraße in der Nacht zu Freitag ein Pkw Audi mit mehreren Dellen und Kratzern auf dem Dach und der Motorhaube versehen. Vermutlich ist der Täter hierbei über das komplette Auto gelaufen. Der Sachschaden beträgt 1000 Euro. Bei einem Wohnmobil wurde in der gleichen Nacht in der Röhrstraße der Scheibenwischer verbogen (Sachschaden 150 Euro). In der Nacht zu Samstag schlugen unbekannte Täter in der Heldrunger Straße bei einem Pkw VW die Beifahrerscheibe ein. Aus dem Innenraum wurde nichts entwendet. Es entstand Sachschaden in Höhe von 200 Euro.

Brände Sonntagmorgen um 03:00 Uhr wurde durch unbekannte Täter ein Motorroller, welcher in der Kaunaser Straße unter einem Vordach stand, in Brand gesetzt. Der Roller wurde komplett zerstört. Die Flammen beschädigten ebenso den Eingangsbereich des Hauses. Personen wurden nicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1600,- Euro.

In Kromsdorf zündeten am Sonntagmorgen um 01:00 Uhr Unbekannte nahe des Sportplatzes drei Mülltonnen an. Es entstand Sachschaden in Höhe von 150,- Euro.

Zeugen gesucht nach schwerem Verkehrsunfall Samstagnachmittag um 15:35 Uhr ereignete sich bei Mönchenholzhausen nahe des Napoleonsteins ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei befuhr ein Pkw Ford hinter einem unbekannten grauen Pkw die B7 in Richtung Weimar. Der unbekannte Pkw fuhr mit sehr geringer Geschwindigkeit und in Schlangenlinien. Der Pkw Ford wollte den unbekannten Pkw überholen. Als beide auf gleicher Höhe waren, scherte der unbekannte Pkw nach links aus, so dass der Ford nach links von der Straße gedrängt wurde, die ansteigende Leitplanke überfuhr, sich überschlug und mit einem Baum kollidierte. Die 65-jährige Fahrerin sowie ein 3-jähriger Junge im Fahrzeug wurden schwer verletzt. Am Pkw entstand Totalschaden. Der unbekannte graue Pkw entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Er müsste auf der Fahrerseite Beschädigungen aufweisen. Momentan gibt es keine direkten Zeugen zu dem Unfall. Ersthelfer an der Unfallstelle sollen ein älteres Ehepaar mit einem roten Kleinwagen sowie ein Motorradfahrer mit roter Schutzbekleidung, Mitte 40, gewesen sein. Diese sowie weitere Zeugen werden gebeten, sich dringend bei der PI Weimar unter 03643/8820 zu melden. Es waren mehrere Freiwilligen Feuerwehren, Rettungswagen, ein Notarzt, ein Rettungshubschrauber sowie ein DEKRA-Gutachter vor Ort.

Zeugen gesucht nach Unfallflucht Zu einer Unfallflucht kam es in der Zeit von Donnerstag 16:30 Uhr bis Freitag 11:15 Uhr in Tiefurt An der Kirche. Ein unbekannter Fahrzeugführer fuhr mit seinem Fahrzeug rückwärts, vermutlich um zu wenden und stieß dabei mit seiner linken hinteren Stoßfängerecke gegen das Torhäuschen, welches beschädigt wurde. Anschließend verließ er den Unfallort ohne seiner Warte- und Meldepflicht nachzukommen. Am Torhäuschen entstand Sachschaden in Höhe von 1500 Euro.

Verstoß Pflichtversicherungsgesetz Am Dorfring in Gaberndorf kontrollierten die Beamten am Freitagnachmittag einen Motorrollerfahrer, an dessen Fahrzeug kein gültiges, blaues Versicherungskennzeichen angebracht war, sondern das schwarze aus dem Vorjahr. Somit besteht aktuell kein Versicherungsschutz. Eine Anzeige nach dem Pflichtversicherungsgesetz wurde gefertigt und die Weiterfahrt untersagt.

Fahranfänger mit Alkohol Freitagabend kontrollierten die Beamten in der Heinrich-Schütz-Straße in Bad Berka einen 22-jährigen Pkw-Fahrer, welcher sich noch in der Probezeit befand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,14 Promille. Da für Fahranfänger die Null-Promille-Grenze gilt, wurde eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz gefertigt.

Bei einem 35-Jährigen ergab ein Atemalkoholtest Samtstag Morgen gegen 02:00 Uhr in der Erfurter Straße einen Wert von 0,59 Promille.

In Bad Berka in der Blankenhainer Straße pustete ein 43-jähriger Lkw-Fahrer Samstagabend gegen 23:00 Uhr 0,92 Promille.

OTS: Landespolizeiinspektion Jena newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/126722 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_126722.rss2

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Jena Polizeiinspektion Weimar Telefon: 03643 8820 E-Mail: dgl.pi.weimar@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!