Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

LPI-J: Medieninformation der PI Weimar vom 05.01.2020

05.01.2020 - 09:56:38

Landespolizeiinspektion Jena / LPI-J: Medieninformation der PI Weimar ...

Weimar - Einbruch in Einfamilienhaus

Zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus kam es im Tatzeitraum zwischen dem 27.12.2019 und dem 03.01.2020 in Weimar, in der Hohlen Gasse. Hierbei gelangte der oder die unbekannten Täter durch das Aushebeln eines Fensters ins Gebäude. Im Inneren wurden mehrere Zimmer durchwühlt und nach Wertgegenständen durchsucht. Es wurden nach momentanem Ermittlungsstand Schmuck und Münzen im Wert von circa 1000 Euro gestohlen und ein ebenso hoher Schaden verursacht. Vor Ort wurden Spuren durch die Kriminalpolizei gesichert und die Ermittlungen aufgenommen.

Sprengung eines Zigarettenautomaten

Vermutlich in der Nacht von Freitag auf Samstag kam es zu einer Sprengung eines Zigarettenautomaten am Sportplatz in Umpferstedt. Im Rahmen einer Streife stellten Beamte der PI Weimar diesen relativ frisch beschädigten Automaten fest. Hierbei wurde durch den oder die unbekannten Täter das Münzfach entleert und Zigaretten entwendet. Eine Absuche nach möglichen Tätern im Umfeld blieb erfolglos. Mögliche Zeugen die Hinweise zur Sprengung des Automaten geben können, werden gebeten sich bei der Polizei Weimar zu melden.

Diebstahl von mehreren Gasflaschen

Gleich zu zwei Diebstählen von Gasflaschen kam es in der Nacht von Donnerstag auf Freitag im Bereich der Polizeiinspektion Weimar. Zum einen gelangte man in Blankenhain, in der Rudolstädter Straße in ein Firmengelände, wobei mehrere Gasflaschen aus einer dort befindlichen Gitterbox gestohlen wurden. Zum anderen entwendete man ebenfalls aus einer Gitterbox weitere 12 Gasflaschen der Schweißerlehrwerkstatt des Grone-Bildungszentrums in der Otto-Schott-Straße in Weimar. Auch hier werden mögliche Zeugen der Taten gebeten, sich bei der Polizei in Weimar zu melden.

Verursacher eines Verkehrsunfalls in Kranichfeld ermittelt

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Freitag gegen 18:00 Uhr in der Alexanderstraße in Kranichfeld. Hier parkte eine 36-jährige VW-Fahrerin ihr Fahrzeug und entlud dieses. Als diese sich gerade kurz im Wohnhaus befand, beschädigte ein vorbeifahrendes Fahrzeug den Außenspiegel ihres Autos und setzte seine Fahrt unbeirrt fort. Dies konnte jedoch durch einen aufmerksamen Zeugen beobachtet und somit den eingesetzten Beamten ein Kennzeichen übermittelt werden. Anschließende Ermittlungen führten die Streife schlussendlich zu einem 69-jährigen Renault-Fahrer, den nun ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort erwartet.

Satellitenschüssel und Fernseher mit Straßenlaterne betrieben

Eine nicht ganz alltägliche Feststellung machte eine Streife am Sonntagmorgen gegen drei Uhr im Gewerbegebiet Nohra. Hier befand sich ein abgestellter LKW, von dem offensichtlich eine Stromleitung zu einer Straßenlaterne gelegt wurde. Bei genauerer Prüfung stellte sich heraus, dass die Schutzklappe am Mast der Straßenlaterne abgeschraubt wurde und Kabel über einen Stromwandler mit den Batterien des LKWs verbunden wurden. Im Fahrerhaus konnte ein 39-jähriger Rumäne geweckt werden, der zugab so seine elektrischen Unterhaltungsgeräte betreiben zu können. Die Kabel und der Stromwandler wurden vor Ort sichergestellt und der Rumäne, nach Zahlung einer Sicherheitsleistung, vor Ort aus der polizeilichen Maßnahme entlassen. Ihn erwartet ein Verfahren wegen Entziehung elektrischer Energie.

Glatteisunfall in Bad Berka

Zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person kam es in Bad Berka am Sonntagmorgen kurz nach Mitternacht. Hier befuhr eine 20-jährige Opelfahrerin die Blankenhainer Straße aus Blankenhain kommend. Aufgrund von Glätte und nicht entsprechend geminderter Geschwindigkeit kam sie zunächst nach links von der Fahrbahn ab, wo sie mit einem Verkehrszeichen und einer Laterne kollidierte. Anschließend stieß sie, quer über die Fahrbahn schlitternd, in einen am rechten Fahrbahnrand befindlichen Grundstückszaun und eine Hecke eines weiteren Grundstücks. Hierbei wurde die junge Frau leicht verletzt. Für die Bergung des Fahrzeuges musste die Fahrbahn zwischenzeitlich voll gesperrt werden. Am Opel entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Jena Polizeiinspektion Weimar Telefon: 03643 8820 E-Mail: dgl.pi.weimar@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126722/4483719 Landespolizeiinspektion Jena

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Vorfall in Gelsenkirchen - Tödliche Polizeischüsse: Ermittlungen wegen Totschlags. Was wirklich passierte, ist noch immer nicht klar. Auch nicht, ob die Schüsse wirklich aus Notwehr fielen. Die tödlichen Schüsse eines Polizeianwärters auf einen mit einem Messer bewaffneten Mann in Gelsenkirchen sorgten für Aufsehen. (Politik, 16.01.2020 - 08:08) weiterlesen...

Gefährlich, aber erlaubt - Schreckschusspistolen immer beliebter. Und hören sich auch fast so an. Darin dürfte der Reiz liegen, den Schreckschusspistolen vor allem auf manche Männer ausüben. Sie sehen genauso aus wie echte Waffen. (Politik, 15.01.2020 - 07:58) weiterlesen...

Silvester-Ausschreitungen in Leipzig: Staatsanwaltschaft prüft Videos. «Nur dann können wir umfangreich prüfen», sagte Oberstaatsanwalt Ricardo Schulz der dpa. Er bat darum, die Mitschnitte den Ermittlern vollständig und im Original zur Verfügung zu stellen. «Wir werden diese Aufnahmen prüfen.» Man werde dann auch versuchen, das Material mit technischen Hilfsmitteln aufzubereiten, um möglichst viel aus den Aufnahmen herauszubekommen. Leipzig - Nach der Veröffentlichung neuer Videos und Zeugenaussagen zu den Vorfällen in der Silvesternacht in Leipzig hat die Staatsanwaltschaft Geschädigte dazu aufgerufen, Anzeige zu erstatten. (Politik, 12.01.2020 - 19:48) weiterlesen...

Vorwürfe gegen Polizei - Nach Silvester-Ausschreitungen: Videos werden geprüft. Zugleich appelliert sie an Geschädigte, Anzeige zu erstatten. Was geschah in der Silvesternacht in Connewitz? Die Leipziger Staatsanwaltschaft will neue Videos von den Ausschreitungen prüfen. (Politik, 12.01.2020 - 17:58) weiterlesen...

Vorwürfe gegen Polizei - Nach Silvester-Ausschreitungen: Staatsanwalt prüft Videos Leipzig - Nach der Veröffentlichung neuer Videos und Zeugenaussagen zu den Vorfällen in der Silvesternacht in Leipzig hat die Staatsanwaltschaft Geschädigte dazu aufgerufen, Anzeige zu erstatten. (Politik, 12.01.2020 - 17:32) weiterlesen...