Polizei, Kriminalität

LPI-GTH: Pfiffiger Rentner lässt sich nicht für dumm verkaufen

06.02.2018 - 14:21:33

Landespolizeiinspektion Gotha / LPI-GTH: Pfiffiger Rentner lässt sich ...

Gehren - Ilm-Kreis - Ein 77-Jähriger erhielt am Montagnachmittag einen dubiosen Anruf von einer Frau. Diese erklärte, dass ein Strafbefehl gegen den Mann vorliege. Gegen die Zahlung von 2500 Euro könne dieser abgewendet werden. Der Rentner fragte nach, warum eigentlich ein Strafbefehl existiert, woraufhin ihm eine Telefonnummer genannt wurde, die angeblich zur zuständigen Staatsanwaltschaft gehöre. Dort rief der 77-Jährige an und erfuhr, er habe ein Glücksspielabo abgeschlossen aber nicht bezahlt. Das jedoch entspricht nicht den Tatsachen. Der Rentner meldete sich daraufhin bei der Polizei in Ilmenau und erstattete Anzeige.

Reagieren Sie nicht auf dubiose Geldforderungen, die telefonisch als Strafbefehl, Mahnungen, Gebühren oder dergleichen deklariert werden. Lassen Sie sich nicht in ein Gespräch verwickeln und legen auf. (kk)

OTS: Landespolizeiinspektion Gotha newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/126721 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_126721.rss2

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Gotha Pressestelle Telefon: 03621 78 1503 E-Mail: presse.lpigth@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!