Polizei, Kriminalität

LPI-GTH: Mutmaßlicher Einbrecher auf frischer Tat gestellt

03.12.2018 - 13:21:52

Landespolizeiinspektion Gotha / LPI-GTH: Mutmaßlicher Einbrecher auf ...

Eisenach - Kreisfreie Stadt - Einem 30-Jährigen können mehrere Straftaten zugeordnet werden, die am Sonntag, zwischen 02.00 Uhr und 03.15 Uhr, begangen wurden. Gegen 02.00 Uhr wurden die Scheiben der Fahrertüren eines Dacia und eines Peugeot in der Amrastraße zerstört und die Lenksäulenverkleidungen abgerissen. Die Startversuche schlugen fehl. Beide Fahrzeuge standen im Hof eines Mehrfamilienhauses. Ein Anwohner bemerkte den mutmaßlichen Täter, was diesen zur Flucht trieb. In einem der Fahrzeuge hatte er sich verletzt und hinterließ Blutspuren. Ein weiteres Fahrzeug wurde in einem Hinterhof in der Mühlhäuser Straße angegriffen, auch hier war eine Scheibe zerstört.

Nur wenig später wurden aus dem Garagenkomplex in der Clara-Zetkin-Straße verdächtige Geräusche gemeldet. Polizeibeamte stellten dort den 30-Jährigen fest, der einen Schraubendreher und eine Axt bei sich hatte. Insgesamt wurden 13 aufgebrochene Garagen vorgefunden. Viel gestohlen war noch nicht, lediglich ein Motorradhelm wurde bei dem 30-Jährigen gefunden, der nachweislich aus einer der Garagen stammte.

Die sich anschließenden Ermittlungen ergaben einen Zusammenhang zwischen den beschädigten Fahrzeugen und den Aufbrüchen mit dem 30-Jährigen als Tatverdächtigen. Der Mann wurde im Verlaufe des Sonntagnachmittag nach Absprache mit einem Bereitschaftsstaatsanwalt auf freien Fuß gesetzt.

Die Ermittlungen in dieser Sache werden fortgeführt. (kk)

OTS: Landespolizeiinspektion Gotha newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/126721 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_126721.rss2

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Gotha Pressestelle Telefon: 03621 78 1503 E-Mail: presse.lpigth@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Landeskriminalamt ermittelt - Rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei enttarnt. Wie weit die Vorwürfe gehen, ist unklar. Die Behörden geben sich schweigsam, aber die Empörung ist laut. Polizisten in Frankfurt sollen rechtem Gedankengut nahe stehen. (Politik, 17.12.2018 - 18:00) weiterlesen...

Rechtes Netzwerk in Frankfurter Polizei - LKA ermittelt. Das Landeskriminalamt hat sich eingeschaltet, die Politik ist alarmiert, auch Kollegen der beschuldigten Beamten sind besorgt. Das Ausmaß der Vorwürfe ist nicht klar. Schon vor einer Woche war bekannt geworden, dass fünf Beamte aus dem Frankfurter 1. Revier suspendiert wurden. Sie sollen sich über einen Messenger-Dienst beleidigende und fremdenfeindliche Bilder, Videos und Texte zugeschickt haben. Frankfurt/Main - Die Ermittlungen gegen ein rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei ziehen weitere Kreise. (Politik, 17.12.2018 - 15:58) weiterlesen...

Landeskriminalamt ermittelt - Rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei entdeckt. Wie weit die Vorwürfe gehen, ist unklar. Die Behörden geben sich schweigsam, aber die Empörung ist laut. Polizisten in Frankfurt sollen rechtem Gedankengut nahe stehen. (Politik, 17.12.2018 - 15:28) weiterlesen...

Vorwürfe gegen Polizisten: Gewerkschaft «erschüttert». Der GdP-Bundesvorsitzende Oliver Malchow sprach von «skandalösen Taten» und forderte «das kompromisslose Entfernen aus dem Polizeidienst», falls sich die Vorwürfe bestätigen. Die Frankfurter Staatsanwaltschaft und das Landeskriminalamt Hessen ermitteln gegen fünf Beamte, die sich über einen Messenger-Dienst beleidigende und fremdenfeindliche Bilder, Videos und Texte zugeschickt haben sollen. Berlin - Die Gewerkschaft der Polizei ist erschüttert und erbost über ein mutmaßliches rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei. (Politik, 17.12.2018 - 13:50) weiterlesen...

Ermittlungen in Frankfurt - Vorwürfe gegen Polizisten: GdP «erschüttert und erbost» Berlin/Frankfurt/Main - Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) ist erschüttert und erbost über ein mutmaßliches rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei. (Politik, 17.12.2018 - 13:24) weiterlesen...

Mordkommission ermittelt - 74-Jähriger in Bochum von der Polizei erschossen. Darauf feuert ein Polizist mehrere Schüsse ab. Ein 74-Jähriger Mann greift bei einer Polizeikontrolle nach einem Gegenstand. (Politik, 17.12.2018 - 09:30) weiterlesen...