Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

LPI-GTH: Fahrr?der vor Diebstahl sch?tzen - Tipps der Polizei

01.04.2021 - 11:22:43

Landespolizeiinspektion Gotha / LPI-GTH: Fahrr?der vor Diebstahl ...

- Landkreis Gotha, Ilm-Kreis, Wartburgkreis - - Viele Menschen haben im vergangenen Jahr pandemiebedingt das Radfahren (wieder-) entdeckt. Insbesondere die schon in den Jahren zuvor gestiegene Nachfrage nach Elektror?dern (Pedelecs, E-Bikes), nahm noch einmal zu. Doch auch bei Kriminellen sind die hochpreisigen R?der mit Elektroantrieb sehr beliebt. Der richtige Diebstahlschutz ist deshalb wichtig, auch in Kellern und Garagen.

Die Polizei gibt E-Bike-Besitzern folgende Tipps: Besitzerinnen und Besitzer von Elektror?dern sollten mehrere Schl?sser einsetzen, um ihr Rad, den Akku oder wertvolle Zubeh?rteile vor Diebstahl zu sch?tzen. Neben der Mitnahme des Zubeh?rs bietet es sich an, dieses mit einem weiteren Schloss zu sichern. ?berwiegend sind die von Werk aus verbauten Akku-Schl?sser, die viele Elektror?der haben, kein ausreichender Diebstahlschutz. Au?erdem gibt es die M?glichkeit, einen versteckten Sender anzubringen. Diese Sender, so genannte GPS-Tracker, senden per SMS einen Alarm auf das Mobiltelefon, wenn das abgestellte Rad bewegt wird. Zudem ?bermitteln sie laufend den aktuellen Standort.

Damit die Polizei ein gestohlenes Rad zweifelsfrei identifizieren und seiner rechtm??igen Eigent?merin oder dem Eigent?mer zur?ckgeben kann, ist eine individuelle Kennzeichnung sinnvoll. Viele in Deutschland verkauften R?der haben eine in den Rahmen eingeschlagene individuelle Rahmennummer. Fehlt diese, k?nnen Radfahrende selbst oder auch Fachpersonal eine individuelle Kennzeichnung anbringen, zum Beispiel durch Eingravieren. Zudem besteht die M?glichkeit einer Radcodierung. Wo Fahrradbesitzer ihr Rad codieren lassen k?nnen, erfahren sie im Fachhandel.

Alle wichtigen Informationen zum Elektrorad, wie bspw. Rahmennummer, ein Foto sowie ein Eigentumsnachweis, sollten in einem Radpass notiert und sicher aufbewahrt werden. Viele Fachh?ndler stellen beim Kauf einen herstellerseitigen oder polizeilichen Fahrradpass aus. Die K?ufer sollten gezielt danach fragen. Weitere Tipps zum Thema Diebstahlschutz von R?dern erhalten Sie in folgendem Faltblatt: https://www.polizei-beratung.de/fileadmin/Medien/025-FB-Raeder-richti g-sichern.pdf (fr) Quelle: Programm Polizeiliche Kriminalpr?vention der L?nder und des Bundes (ProPK)

R?ckfragen bitte an:

Th?ringer Polizei Landespolizeiinspektion Gotha Th?ringer Polizei Telefon: 03621-781503 E-Mail: presse.lpigth@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/126721/4879404 Landespolizeiinspektion Gotha

@ presseportal.de