Polizei, Kriminalität

LPI-GTH: Aus mehreren Fahrzeugen geklaut

03.12.2018 - 14:31:43

Landespolizeiinspektion Gotha / LPI-GTH: Aus mehreren Fahrzeugen geklaut

Eisenach - Zu mehreren Diebstählen aus Fahrzeugen kam es in der Nacht von Samstag auf Sonntag im westlichen Stadtbereich von Eisenach sowie Sonntagabend im südlichen Teil der Stadt.

Zwischen Samstag, 19.00 Uhr und Sonntag, 09.15 Uhr öffneten Unbekannte einen unverschlossenen weiß-blauen Opel Astra Coupe im Blaubeerweg. Aus dem Fahrzeug wurde ein Portemonnaie mit einigen hundert Euro Bargeld entwendet. Der Pkw war am Straßenrand abgestellt. (Hinweis-Nr. 09-020841)

In der Straße "Am Ramsberg" öffneten Unbekannte zwischen Samstag, 22.00 Uhr und Sonntag, 11.00 Uhr einen schwarzen Renault Megane, der unverschlossen auf dem Grundstück eines Einfamilienhauses abgestellt war. Aus dem Fahrzeug wurden wenige Euro Bargeld entwendet. (Hinweis-Nr. 09-020856)

In den frühen Morgenstunden des Sonntags versuchten Unbekannte zwei Pkw zu öffnen, die im Hof eines Einfamilienhauses in der Siebenbornstraße abgestellt waren. Da die Fahrzeuge jedoch verschlossen waren, ließen die mutmaßlichen Täter davon ab. (Hinweis-Nr. 09-020843)

Sonntagabend gegen 19.30 Uhr schlug ein Unbekannter die Seitenscheibe eines blauen Ford Fiesta ein, der auf einem Parkplatz im Mariental abgestellt war. Aus dem Fahrzeuginneren entwendete er einen USB-Adapter sowie eine Sonnenbrille im Gesamtwert von 30 Euro. Anschließend öffnete der mutmaßliche Täter die Motorhaube des Fahrzeuges und begann, die Fahrzeugbatterie auszubauen. Dabei wurde er jedoch gestört und floh in Richtung Ortseingang Eisenach. Er hinterließ einen Sachschaden in Höhe von 300 Euro. Die Person wird wie folgt beschrieben: (Hinweis-Nr. 09-020854)

- männlich - 1,80 Meter groß - scheinbares Alter 45 Jahre - Statur: schlank, hager - sprach Hochdeutsch - Bekleidung: dunkle Fleecejacke mit Kapuze, dunkle Jogginghose aus glänzendem Material

Ob zwischen den Taten ein Zusammenhang besteht, muss von der Polizei ermittelt werden.

Hinweise bitte an die Polizei Eisenach, Tel. 03691/261125 unter der jeweiligen Hinweis-Nr. (jk)

OTS: Landespolizeiinspektion Gotha newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/126721 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_126721.rss2

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Gotha Telefon: 03621/781805 E-Mail: presse.lpigth@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Angriff auf Polizisten - Ermittler: Migranten in Ankerzentrum wollten Beamte töten. Nun ermittelt die Kripo wegen schwerer Straftaten gegen einige der Männer. Erst war es nur ein Polizeieinsatz wegen Ruhestörung im Bamberger Ankerzentrum, dann mussten immer mehr Beamte wegen der Randale von Flüchtlingen anrücken. (Politik, 11.12.2018 - 17:58) weiterlesen...

Flüchtlingen wird in Bamberg Tötungsabsicht vorgeworfen. Den eritreischen Staatsangehörigen wird auch besonders schwere Brandstiftung vorgeworfen. Die Männer sollen am frühen Morgen mit weiteren Bewohnern des Flüchtlingsheims in Bamberg Sicherheitsmitarbeiter und Polizisten angegriffen und sich verbarrikadiert haben. Außerdem sollen sie Feuer gelegt haben. Die vier Hauptverdächtigen sollen morgen dem Haftrichter vorgeführt werden. Bei der Randale wurden elf Menschen verletzt. Bamberg - Nach dem Gewaltausbruch in einem Ankerzentrum im oberfränkischen Bamberg wird gegen vier Bewohner wegen versuchter Tötungsdelikte ermittelt. (Politik, 11.12.2018 - 17:42) weiterlesen...

Polizei untersucht mögliche Pannen im Fall Georgine. Das Thema werde derzeit von verschiedenen Dienststellen und den Behörden aufgearbeitet, erklärte die Polizei. Konkretere Antworten wurden angekündigt. Der mutmaßliche Mörder von Georgine Krüger wurde vor einer Woche festgenommen - zwölf Jahre nach ihrem Verschwinden. Er wurde fünf Jahre später wegen sexuellen Missbrauchs einer anderen Jugendlichen angezeigt und verurteilt. Berlin - Die Berliner Kriminalpolizei versucht, mögliche Pannen bei der Suche nach dem Mörder der 14-jährigen Georgine Krüger aufzuklären. (Politik, 11.12.2018 - 12:46) weiterlesen...