Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

LPI-G: Nicht auf Betr?ger reingefallen

17.11.2020 - 16:47:44

Landespolizeiinspektion Gera / LPI-G: Nicht auf Betr?ger reingefallen

Altenburg - Telefonbetr?ger kontaktierten am gestrigen Tag (16.11.2020) zwei Anwohnerinnen aus Altenburg. Dabei gaben sich die Anrufer als Enkel bzw. Schwager aus und versuchten durch Darstellung einer vermeintlichen Notsituation (Verkehrsunfall) Geld im 5-stelligen Bereich von den Frauen zu ergattern. Beide Seniorinnen (75, 79) erkannten den Betrug und reagierten absolut korrekt. Sie gingen nicht auf die Forderungen der Anrufer ein.

Aus diesen Grund m?chte die Polizei noch einmal eindringlich darauf hinweisen. Es handelt sich um eine polizeibekannte Betrugsmasche, den sog. "Enkel-/ Verwandtentrick".

Die T?ter erschleichen sich das Vertrauen der Angerufenen und versuchen so Geld zu erbeuten. Daher r?t die Polizei: Gehen Sie keinesfalls auf die Forderungen der Anrufer ein - auch bei angeblichen Notlagen von Verwandten. Geben Sie keine pers?nlichen Daten an Ihnen unbekannte Personen heraus. Seien Sie bei Geldforderungen immer skeptisch und lassen sie sich nicht aus der Ruhe bringen. Beenden Sie derartige Telefonate sofort und halten R?cksprachen mit Vertrauenspersonen oder Angeh?rigen. Verst?ndigen Sie Ihre Polizei. (KR)

R?ckfragen bitte an:

Th?ringer Polizei Landespolizeiinspektion Gera Pressestelle Telefon: 0365 829 1503 / -1504 E-Mail: medieninfo-gera.lpig@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/126720/4766035 Landespolizeiinspektion Gera

@ presseportal.de