Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

LPI-EF: Keyless - Go

12.03.2021 - 16:52:24

Landespolizeiinspektion Erfurt / LPI-EF: Keyless - Go

Erfurt - Diese Woche kam es in den Randgebieten von Erfurt wieder vermehrt zu Angriffen auf Fahrzeuge mit dem Keyless-Go System. Es handelt sich um eine bekannte Masche, die immer wieder in Ortschaften in Autobahnn?he, meist ?ber mehrere Wochen hinweg, auftritt. Diebesbanden sp?hen Autos aus, die mit dem Keyless-Go System funktionieren. Es handelt sich dabei um Fahrzeuge, die ein Funksignal des eigenen Schl?ssels erkennen. Als Nutzer reicht es also den Schl?ssel einstecken zu haben und das Auto l?sst sich problemlos ?ffnen, starten und wegfahren. Da die meisten Leute ihre Autoschl?ssel im Eingangsbereich ihrer H?user und Wohnungen aufbewahren (Garderobe, Flur, Kommode) sind die Banden mit Hilfe von Spezialtechnik in der Lage, dass Funksignal des Schl?ssels abzufangen. Sie verl?ngern das Signal und gaukeln so dem Auto vor, im Besitz des Schl?ssels zu sein. Es gelingt ihnen also, die hochwertigen Pkws zu ?ffnen und sie zu stehlen. Zwei Autos der Marke Audi im Gesamtwert von ?ber 60000 EUR gelangten diese Woche so in betr?gerische H?nde. Bei vier weiteren Autos in den Ortschaften Niedernissa, Dittelstedt und Windischholzhausen versuchten die Unbekannten ihr Gl?ck vergeblich. Die Erfurter Polizei wei?t erneut auf diesen Ph?nomen hin und warnt vor der Masche. Unter zu Hilfenahme von speziellen Etuis kann man als Halter eines solchen Autos das Abfangen des Signals verhindern. Wenn man die Autoschl?ssel in einer speziellen Box lagert, haben die dreisten Diebe keine Chance. Manchmal gen?gt es auch, den Schl?ssel so weit wie m?glich von dem abgeparkten Auto aufzubewahren. Bei manchen Modellen l?sst sich die Keyless-Go Funktion auch abschalten, so dass man den Schl?ssel ganz klassisch benutzt. Beratungen hierzu bietet Ihr Autoh?ndler an. Die T?ter kommen in der Regel immer nachts, tags?ber sp?hen sie die Wohngebiete oft aus und erkunden Fahrzeuge und die schnellsten Wege zur Autobahn. Sollten Ihnen Personen auffallen, die sich ungew?hnlich verhalten oder Fahrzeuge mit ?berregionalen Kennzeichen die sich verd?chtig langsam durch die Wohngebiete bewegen, so informieren Sie umgehend die Polizei. Auch wenn Sie nachts Unbekannte Personen um H?user und Autos schleichen sehen, z?gern Sie nicht und w?hlen Sie die 110. (JS)

R?ckfragen bitte an:

Th?ringer Polizei Landespolizeiinspektion Erfurt Pressestelle Telefon: 0361 7443 1504 E-Mail: pressestelle.lpi.erfurt@polizei.thueringen.de https://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/126719/4862651 Landespolizeiinspektion Erfurt

@ presseportal.de