Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

LPI-EF: Erst geflüchtet, dann angehustet

26.03.2020 - 16:41:30

Landespolizeiinspektion Erfurt / LPI-EF: Erst geflüchtet, dann angehustet

Erfurt - Heute Morgen kam Beamten in einer Einbahnstraße in Erfurt ein Fahrzeug entgegen. Als sie das Auto kontrollieren wollten, flüchtete es mit hoher Geschwindigkeit. Durch Erfurt, bis nach Udestedt verfolgten die Polizisten den Pkw. Dort fuhr er in eine Hecke und der Fahrer flüchtete zu Fuß. Im Auto zurück blieb der Beifahrer, der Vater des 22-Jährigen. Umfangreiche Suchmaßnahmen, in die der Polizeihubschrauber und der Fährtenhund eingebunden waren, führten schließlich zu dem Mann. Er konnte gestellt und festgenommen werden. Es stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und die Kennzeichen an dem Auto entstempelt waren. Bei dem Einsatz hustete er einem Beamten ins Gesicht und gab an, Kontakt mit Corona-Verdachtsfällen gehabt zu haben. Der Mann wurde im Krankenhaus vorgestellt und danach auf freien Fuß gesetzt. Gegen ihn wird nun wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung ermittelt. (JS)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Erfurt Pressestelle Telefon: 0361 7443 1504 E-Mail: pressestelle.lpi.erfurt@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126719/4557516 Landespolizeiinspektion Erfurt

@ presseportal.de