Kriminalität, Polizei

Lorsch / Biebesheim / Bensheim - Kiloweise Rauschgift, mehrere Tausend Euro an Drogengeld sowie Waffen haben Polizeikräfte bei Durchsuchungsmaßnahmen am Montag (01.11.) an der Bergstraße sichergestellt.

03.11.2021 - 13:13:13

Lorsch / Biebesheim / Bensheim: Kiloweise Rauschgift, mehrere Tausend Euro und Waffen bei Durchsuchungen sichergestellt. Dem umfangreichen Einsatz, bei dem neben Beamten der Kripo aus Heppenheim und Rüsselsheim sowie auch Zivilfahnder und Diensthunde eingesetzt waren, gingen umfangreiche Ermittlungen des Rauschgiftkommissariats K34 voraus. Durch kriminalpolizeiliche Maßnahmen richtete sich der Tatverdacht des Drogenhandels gegen einen 40 Jahre alten Mann aus Lorsch. Daraufhin erwirkte die Staatsanwaltschaft Darmstadt mehrere Durchsuchungsbeschlüsse beim Amtsgericht Darmstadt, die am Montag vollstreckt wurden.

Hierbei konnten die Einsatzkräfte den 40-Jährigen sowie dessen 34-jährige Lebensgefährtin in seiner Wohnung antreffen und vorläufig festnehmen. Bei der anschließenden Durchsuchung beschlagnahmten die Polizisten unter anderem zwei Kilogramm Marihuana, 750 Gramm Amphetamin, rund 30 Gramm Kokain, über 13.000 Euro vermeintliches Dealergeld sowie Utensilien, die den Verdacht des Drogenhandels erhärteten. Ebenso festgenommen in dem Anwesen wurde ein ebenfalls 40 Jahre alter Tatverdächtiger aus Biebesheim. Auch seine Wohnung durchsuchten die Beamten im Anschluss und stießen hier auf weitere 10 Kilogramm Marihuana sowie einen Schlagring, ein Samurai-Schwert und eine Zwille. Im Anschluss folgten noch zwei weitere Durchsuchungen bei einem 37 Jahre alten Tatverdächtigen und einem weiteren 40-Jährigen, die beide in Bensheim gemeldet sind. Dabei kamen noch geringe Mengen Kokain, 200 Gramm Amphetamin, 80 Gramm Marihuana, 40 Gramm Haschisch sowie 1.000 Euro in amtliche Verwahrung. Bei beiden Männern klickten die Handschellen und sie wurden wie die drei anderen vorläufig Festgenommenen für polizeiliche Maßnahmen auf die Wache gebracht. In den Verfahren müssen sie sich jetzt unter anderem wegen des Verdachts des Drogenhandels strafrechtlich verantworten. Insgesamt zogen die Fahnder Rauschgift im Wert von rund 50.000 Euro aus dem Verkehr.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Sebastian Trapmann
Telefon: 06151 / 969 - 13200
Mobil: 0173 / 659 6516

Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit)
Telefon: 06151 / 969 - 13500
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4d431a

@ presseportal.de