Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

LKW-Fahrt mit ?ber 2 Promille endet am Nahetaldreieck

12.01.2021 - 10:22:25

Verkehrsdirektion Mainz / LKW-Fahrt mit ?ber 2 Promille endet ...

Rheinhessen/Bingen am Rhein - Am 11.1.2021 wurde die Polizeiautobahnstation Gau-Bickelheim gegen 18:35 Uhr dar?ber informiert, dass zwei Lkw die die Abfahrt von der A 61 zur A 60 am Autobahndreieck Nahetal blockieren w?rden. Es seien auch Personen im Bereich der Fahrbahn. Vor Ort k?nnen durch eine Streife zwei Fahrer der betroffenen LKW angetroffen werden. Diese blockierten die Ausfahrt. Der Verkehr konnte nur sehr vorsichtig an der Stelle vorbeifahren. Die Kl?rung der Situation stellte sich aufgrund der Sprachbarrieren zun?chst als schwierig heraus. Letztendlich konnte aber festgestellt werden, dass einem der beiden LKW-Fahrer, einem 37-j?hrigen Mann aus Polen der zweite LKW aufgefallen war, weil dieser in starken Schlangenlinien gef?hrt wurde. Er hegte den Verdacht, dass dessen Fahrer alkoholisiert sein k?nnte und verst?ndigte die Polizei. Die ?berpr?fung des zweiten Fahrers, eines 40-j?hrigen Mann aus Belarus best?tigte den Verdacht dann auch. Das Ergebnis des durchgef?hrten Alkotests ergab dann auch einen Wert von ca. 2,35 Promille. F?r ihn war die Weiterfahrt dann nat?rlich sofort beendet. Es musste ein Abschleppunternehmen beauftragt werden, den LKW des 40-J?hrigen von der Ausfahrt zu entfernen. Der Mann musste mit zur Dienststelle, ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Er muss mit einem Strafverfahren und einem Fahrverbot rechnen. Seine Firma muss nun erst einen Ersatzfahrer organisieren. Es kam zu geringen Verkehrsbehinderungen durch den Einsatz. Nicht gekl?rt werden konnte, warum die beiden genau in der Ausfahrt anhielten.

R?ckfragen bitte an:

Verkehrsdirektion Mainz Polizeiautobahnstation Gau-Bickelheim

Telefon: 06701-919200

www.polizei.rlp.de/vd.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Ver?ffentlichung frei.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/117706/4809401 Verkehrsdirektion Mainz

@ presseportal.de