Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Lkw-Fahrer hält sich nicht an Ruhezeiten

05.11.2019 - 13:11:43

Polizei Paderborn / Lkw-Fahrer hält sich nicht an Ruhezeiten

Paderborn/Büren - (mb) Die Polizei hat auf der L776 einen Lastwagenfahrer erwischt, der permanent die vorgeschriebenen Ruhezeiten missachtet. In einem Fall saß der Mann über 16 Stunden hinter dem Steuer. Der Pole fuhr für ein Unternehmen aus dem Kreis Paderborn.

Bis zum 20. Oktober 2019 hatte die Paderborner Polizei im Rahmen einer landesweiten Kontrollwoche 60 Brummifahrer im Kreis Paderborn gestoppt. 26 Fahrer hatten sich nicht an die Regeln gehalten. Zwölf waren zu schnell unterwegs und 13 hatten gegen Sozialvorschriften im Güterverkehr verstoßen. Fünf weitere kleinere Verstöße wurden geahndet.

Die Auswertung der Kontrolldaten eines 60-jährigen Sattelzugfahrers, den eine Motorradstreife auf der L776 bei Büren gestoppt hatte, dauerte allerdings etwas länger. Über 130 Verstöße lassen sich jetzt dem Polen seit April 2019 nachweisen. Lenk- und Ruhezeiten schienen den Mann nicht zu interessieren. Bis zu 7 Stunden 30 Minuten saß der Trucker länger am Steuer als erlaubt - einen Tag über 16 Stunden Lenkzeit.

Die Polizei geht davon aus, dass den Anzeigen gegen den Lkw-Fahrer vierstellige Bußgelder folgen. Dem Lkw-Unternehmer aus dem Kreis Paderborn drohen gar fünfstellige Strafen.

OTS: Polizei Paderborn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/55625 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_55625.rss2

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251/306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251/ 306-1222

@ presseportal.de