Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Lkrs.

08.08.2019 - 13:01:31

Polizeipräsidium Freiburg / Lkrs. ...

Freiburg - Aktuell versuchen Betrüger im Bereich Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald und Freiburg, Menschen zu täuschen und um ihr Erspartes zu bringen.

In Oberried, Titisee-Neustadt und Freiburg meldeten sich Betrüger zwischen Dienstag (06.08.2019) und Mittwoch in mindestens drei Fällen per Telefon. Die Anrufer (männlich und weiblich) täuschten hierbei vor, Verwandte oder Bekannte zu sein, welche aufgrund eines Immobilienkaufs dringend Geld benötigen würden. Nach derzeitigem Kenntnisstand blieb es bei erfolglosen Versuchen.

Was tun bei einem verdächtigen Anruf?

- Beenden Sie sofort das Gespräch. Notieren Sie die Rufnummer und den Gesprächsverlauf. Rufen Sie umgehend die Polizei an (Notruf 110). Rufen Sie keinesfalls die Rufnummer des Betrügers zurück. - Übergeben Sie niemals Geld oder Schmuck an unbekannte Personen. - Offenbaren Sie am Telefon keine Informationen zu Ihren finanziellen Verhältnissen. - Insbesondere ältere Menschen werden von Telefonbetrügern gerne ins Visier genommen. Warnen Sie daher Freunde und Bekannte. Ein gesundes Maß an Misstrauen ist ratsam. - Wenn Sie bereits Opfer geworden sind: Melden Sie sich jetzt bei der Kriminalpolizei Freiburg (0761 882-5777) oder bei jeder Polizeidienststelle.

oec

OTS: Polizeipräsidium Freiburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110970.rss2

Medienrückfragen bitte an: Özkan Cira Polizeipräsidium Freiburg Telefon: 0761 882 1018 E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de