Polizei, Kriminalität

LKA-RP: Unbekannte sprengen Geldautomat in Trier-West

17.05.2019 - 13:21:27

Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz / LKA-RP: Unbekannte sprengen ...

Mainz - Bisher unbekannte Täter haben am frühen Freitagmorgen, 17. Mai, einen Geldautomaten in einem Einkaufsmarkt in Trier-West gesprengt.

Die Polizei sucht Zeugen, die die Täter und das Fluchtfahrzeug, einen silbernen PKW, gesehen haben.

Nach den bisherigen Ermittlungen haben die Täter um 3.56 Uhr den Geldautomaten im Eingangsbereich des EDEKA-Marktes in der Straße "Über Brücken" gesprengt und sind dann mit einem silberfarbenen Fahrzeug geflüchtet. Einer zufällig in der Nähe befindlichen Streife der Polizeiinspektion Trier kam das Fluchtfahrzeug mit hoher Geschwindigkeit entgegen. Beim Fluchtfahrzeug stand der Kofferraum offen. Die Täter flüchteten über die Straße "Über Brücken" auf die Bahnrampe der Eurener Straße und bogen vor der Eisenbahnbrücke nach links in Richtung Trier-West ab, um von dort weiter in die Hornstraße zu fahren. Von dort dürfte die Flucht über die Kölner Straße und Bitburger Straße Richtung Autobahn gegangen sein. Das Fahrzeug wurde gegen 4 Uhr auf der A 64 Fahrtrichtung Luxemburg gesehen. Unterwegs haben die Täter mehrere Gegenstände verloren, darunter eine Gasflasche. Derzeit kann noch nicht gesagt werden, ob Geld aus dem Automaten erbeutet wurde.

Die Polizei fragt:

Wer kann Angaben zu den Tätern und/oder dem Fluchtfahrzeug machen? Wo ist das Fluchtfahrzeug noch aufgefallen? Wer hat auf dem Fluchtweg Gegenstände gesehen, die mit der Tat in Verbindung stehen können?

Sachdienliche Hinweise werden erbeten an die Kripo Trier, Telefon 0651/97792152 oder 0651/9779-2290.

Der Fall in Trier ist die 14. Sprengung eines Geldautomaten in Rheinland-Pfalz im Jahr 2019. Im Vorjahr 2018 wurden insgesamt 26 Fälle registriert. Die Taten werden hauptsächlich von gut organisierten und professionell agierenden Gruppen aus dem Ausland begangen.

OTS: Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/29763 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_29763.rss2

Rückfragen bitte an:

Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz Pressestelle

Telefon: 06131-65-2009/-2053 Fax: 06131-65-2125 E-Mail: LKA.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/lka

@ presseportal.de