Polizei, Kriminalität

Leichter Sack, schwerer Junge: Festnahme am Pfandautomaten

15.03.2019 - 16:11:43

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis / Leichter Sack, schwerer ...

Iserlohn - Weil er säckeweise Pfandflaschen in den Automaten stopfte, fiel ein 41-jähriger Mann am Donnerstag in einem Supermarkt auf. Ein Mitarbeiter des Marktes bewies den richtigen Riecher, als er die Polizei anrief: Die fand nicht nur weitere wahrscheinlich gestohlene Pfandflaschen, sondern auch diverse Führerscheine, Gesundheitskarten, Schlüssel, Aufenthaltstitel, Bankkarten und anderes Diebesgut bei dem wohnsitzlosen Mann, außerdem Betäubungsmittel und Einhandmesser.

Dass Kunden säckeweise Flaschen anschleppen, ist ja noch üblich. Doch mit einem solchen zugeschweißten Sack voller Leergut fiel der der Mann am Automat des Supermarktes am Theodor-Heuss-Ring doch aus dem Rahmen. Während er den Sack aufriss und den Automaten fütterte, rief ein Mitarbeiter die Polizei. Der Mann erzählte den Polizeibeamten, er habe den Beutel vor der Diakonie gefunden.

Dass er keinen Ausweis besitze, war glatt gelogen. Es war allerdings nicht der eigene. Und auch die vier Führerscheine, diverse Bank- und Gesundheitskarten sowie Aufenthaltstitel gehörten nicht zu dem 41-Jährigen. Genauso wie die drei Mobiltelefone in seiner Tasche, darunter ein iPhone X, und andere Utensilien. Dafür aber wohl das Cannabis. Die Polizei konnte am Freitag zehn Gegenstände Diebstählen oder Einbrüchen zuordnen. Der wohnsitzlose Mann wurde dem Haftrichter vorgeführt, der Untersuchungshaft anordnete.

OTS: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65850 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65850.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1222 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Verkehrsunsicher?. Trotz der Schäden war der Lkw auf dem Weg nach Polen. Dieser Lastwagen wurde von der Kölner Polizei stillgelegt. (Media, 21.03.2019 - 19:46) weiterlesen...

Polizei bittet um Hinweise - 18-Jährige auf Usedom getötet. Nun hoffen sie, dem Täter auch mit Hilfe von Hinweisen aus der Bevölkerung auf die Spur zu kommen. Nach dem Tod einer jungen Frau auf Usedom gehen die Ermittler von einem Gewaltverbrechen aus. (Politik, 21.03.2019 - 08:14) weiterlesen...

Polizist schießt auf Mann - Ein Verletzter in Dortmund. Dabei sei dieser verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher in Dortmund. In Lebensgefahr schwebe der Mann nicht. Zur Identität konnte die Polizei zunächst nichts sagen. Auch warum der Beamte auf den Mann schoss, war zunächst unklar. Zuvor hatte ein «Bild»-Reporter bei Twitter über den Vorfall berichtet. Dortmund - Ein Polizist hat in Dortmund auf einen Mann geschossen. (Politik, 20.03.2019 - 00:44) weiterlesen...

Der Tag nach den Schüssen - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Dafür spreche unter anderem ein im Fluchtwagen gefundener Brief, teilte die Polizei am Dienstag mit. Andere Motive würden aber nicht ausgeschlossen. Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht hat die Polizei Hinweise auf ein terroristisches Motiv. (Politik, 19.03.2019 - 12:00) weiterlesen...

Terrorakt oder Beziehungstat? - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Der 37 Jahre alte Gökmen T. war am Montagabend nach stundenlanger Fahndung festgenommen worden. Utrecht - Einen Tag nach den tödlichen Schüssen in Utrecht sieht die Polizei keine direkten Beziehungen zwischen dem Verdächtigen und den Opfern. (Politik, 19.03.2019 - 11:58) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Polizei sucht nach Motiv für Schüsse von Utrecht War es ein Terroranschlag oder ein gezielter Angriff auf bestimmte Personen? Am Tag nach den Schüssen von Utrecht geht die Suche nach dem Motiv weiter. (Politik, 19.03.2019 - 10:51) weiterlesen...