Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Lebensgefahr nach Wohnungsbrand ++ Seevetal / Meckelfeld -Zigarettenautomat gesprengt ++ Hollenstedt - Trickdiebstahl beim Geldwechseln ++ u.

16.01.2020 - 11:11:30

Polizeiinspektion Harburg / Lebensgefahr nach Wohnungsbrand ++ .... w. M.

Seevetal/Hittfeld - Lebensgefahr nach Wohnungsbrand

Heute (16.1.2020), gegen 0:20 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei in die Straße Steineck rufen. Dort war es in einer Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses zu einem Feuer gekommen. Ein 32-jähriger Bewohner, in dessen Wohnung der Brand ausgebrochen war, hatte beim Versuch, das Feuer mit einem Feuerlöscher zu löschen, erhebliche Rauchgase eingeatmet. Der Mann kam in einer Hamburger Klinik. Bei ihm besteht nach erster Einschätzung akute Lebensgefahr. Alle übrigen Bewohner des Hauses konnten ihre Wohnungen unverletzt verlassen. Die Feuerwehr löschte den Brand in der Wohnung des 32-jährigen. Die übrigen Wohnungen sind nicht brandbetroffen und konnten nach Abschluss der Löscharbeiten wieder betreten werden. Für die weiteren Ermittlungen zur Brandursache Wohnung des 32-jährigen beschlagnahmt. Die Schadenshöhe steht derzeit noch nicht fest.

Seevetal/Meckelfeld -Zigarettenautomat gesprengt

Heute, gegen kurz nach 2:00 Uhr, wurden Anwohner der Straße Am Felde von einem lauten Knall aus dem Schlaf gerissen. Unbekannte hatten einen Zigarettenautomat am Gehweg aufgesprengt und dadurch total zerstört. Anschließend entwendeten sie Teile der Tabakwaren. Der Gesamtschaden wird auf rund 4000 EUR geschätzt. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen nimmt die Polizei Seevetal unter der Telefonnummer 04105 6200 entgegen.

Hollenstedt - Trickdiebstahl beim Geldwechseln

Ein 65-jähriger Mann ist am Dienstagvormittag von unbekannten Trickdieben bestohlen worden. Der Mann hatte gerade eine größere Summe Bargeld in der Sparkassenfiliale an der Hauptstraße abgehoben, als ihn ein Unbekannter auf dem Parkplatz davor ansprach. Der Mann bat darum, etwas Münzgeld gewechselt zu bekommen. Der 65-Jährige wollte helfen und öffnete seine Geldbörse. Hierbei gelang es dem Unbekannten, unbemerkt mehrere hundert Euro Bargeld aus der Geldbörse des 65-Jährigen zu nehmen und sich anschließend zu entfernen. Der Diebstahl fiel erst später auf.

Seevetal/Horst - Schmuck gestohlen

Bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus am Fachenfelder Weg haben Diebe am Mittwoch Schmuck erbeutet. Die Täter kamen in der Zeit zwischen 15 und 22 Uhr auf das Grundstück. Auf der Rückseite des Hauses hebelten sie eine Terrassentür auf und gelangten so in das Innere. Sie durchsuchten mehrere Räume und erbeuteten dabei Schmuck. Die Schadenshöhe ist noch unklar.

Buchholz - PKW aufgebrochen

In der Zeit zwischen Dienstag, 16 Uhr und Mittwoch, 10 Uhr haben Diebe in der Steinbecker Straße einen Mercedes GLE aufgebrochen, indem sie eine Seitenscheibe einschlugen. Anschließend entwendeten die Täter den Lenkradairbag sowie Teile der Fahrzeugbeleuchtung. Der Gesamtschaden wird auf etwa 5000 EUR geschätzt.

Hollenstedt - Polizei sucht Zeugen eines Verkehrsunfalls

Am Dienstag (14.1.2020), zwischen 10:30 Uhr und 10:45 Uhr, ereignete sich auf dem Parkplatz des Edeka-Marktes an der Hauptstraße ein Verkehrsunfall. Die Polizei geht davon aus, dass ein weißes Auto beim Einparken gegen einen braunen VW Touran, der auf einem der mittigen Parkplätze stand, gestoßen war. Anstatt auf die Besitzerin des Tourans zu warten oder sich im Markt zu melden, fuhr der Verursacher davon. Die Besitzerin des Touran bemerkte den Schaden an ihrem Fahrzeug erst später.

Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang oder dem verursachenden Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Hollenstedt unter der Telefonnummer 04165 217690 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg Polizeihauptkommissar Jan Krüger Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150 Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19 E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de www.pi-wl.polizei-nds.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59458/4493381 Polizeiinspektion Harburg

@ presseportal.de