Obs, Polizei

Langelsheim. Pressebericht v. 07.03.2017

07.03.2017 - 15:26:48

Polizeiinspektion Goslar / Langelsheim. Pressebericht v. 07.03.2017

Goslar - Polizei als Freund und Helfer, auch für kleine Wildtiere.

Am Di., 07.03.2017, 10.30 Uhr, meldete eine aufmerksame Passantin, dass auf der Straße, welche in Wolfshagen zum Sportplatz führt, ein Eichhörnchen sitzt, das Tier sei offensichtl. verletzt. Da sich die Dame nicht anders zu helfen wusste, rief sie die Einsatzleitstelle der Polizei in Goslar an. Ein Streifenwagen aus Langelsheim nahm sich der Sache an. Das kleine Wildtier saß tatsächlich auf der Fahrbahn und blutete aus der Nase, offensichtl. war es zuvor angefahren worden. Der bekannte Seesener Tierarzt Dr. Uwe Beyerbach, der als Experte für Wildtiere bekannt ist, wurde kontaktiert. Da er eine stationäre Aufnahme bei ihm als unausweichlich ansah, wurde der Funkstreifenwagen kurzerhand zum Rettungstransportwagen umgerüstet und der kleine Kerl nach Seesen gefahren. Ein erster Befund ergab, dass das Eichhörnchen nach der Versorgung wohl wieder fit wird.

Otto Brodthage, Polizeihauptkommissar

OTS: Polizeiinspektion Goslar newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56518 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56518.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar Polizeistation Langelsheim Telefon: 05326-9787-0

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!