Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Rauschgift

Landshut - In einem Paketverteilzentrum im Münchner Umland haben Zöllnerinnen und Zöllner in verschiedenen Postpaketen Marihuana, Haschisch, Amphetamin, Crystal, Zigaretten und eine Soft-Air-Waffe ohne erforderliche Kennzeichnung gefunden.

18.11.2021 - 12:32:51

HZA-LA: Zoll findet Verbotenes in Postpaketen Kontrolleinheiten des Hauptzollamts Landshut fischen Drogen, Zigaretten und Soft-Air-Waffe aus Paketen. Bei den im Monat Oktober durchgeführten Kontrollen konnten die Beschäftigten des Hauptzollamts Landshut insgesamt über 47 Kilogramm Marihuana, 28 Kilogramm Haschisch und knapp 10 000 Zigaretten sicherstellen.

"Der Drogenschmuggel über den Postweg nimmt immer mehr zu, deshalb kontrollieren wir auch bei den Verteilzentren der Postdienstleister", so Elvira Enders-Beetschen, Pressesprecherin des Hauptzollamts Landshut.

Insgesamt wurden 49 Strafverfahren gegen die Empfänger und Absender der Paketsendungen eingeleitet.

Zusatzinformation:

Zigaretten sind nach dem Tabaksteuergesetz nur dann steuerfrei, wenn sie persönlich, d.h. durch eigene Beförderung und zum eigenen Verbrauch aus einem anderen EU-Mitgliedstaat nach Deutschland verbracht werden. Der Versand von Tabakwaren aus anderen EU-Mitgliedstaaten ist nicht erlaubt.

Rückfragen bitte an:

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Landshut
Pressesprecherin
Telefon: 0871-806-1031
E-Mail: presse.hza-landshut@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Landshut übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4d764b

@ presseportal.de