Polizei, Kriminalität

Landkreise Segeberg und Pinneberg - 21 Glätteunfälle

05.12.2018 - 14:21:30

Polizeidirektion Bad Segeberg / Landkreise Segeberg und ...

Bad Segeberg - Im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Bad Segeberg hat die Polizei heute früh massiv mit diversen Glätteunfällen zu tun gehabt - mindestens 21 Unfälle in den frühen Morgenstunden hat die Regionalleitstelle West in Elmshorn registriert. Davon lagen sechs Unfälle auf der A 23.

Insgesamt wurden bei glättebedingten Unfällen heute Morgen zehn Autofahrer leicht verletzt. Ein Radfahrer stürzte aufgrund der Glätte, verletzte sich schwer und musste im Krankenhaus weiterbehandelt werden.

Auf der A 23, Fahrtrichtung Süden, zwischen den Anschlussstellen Lägerdorf und Hohenfelde geriet ein LKW ins Schleudern und stand quer auf der Autobahn. Aufgrund der festgefrorenen Verschmutzungen auf der Fahrbahn musste die Polizei die Autobahn für rund 3,5 Stunden voll sperren. Der LKW-Fahrer kam leichtverletzt ins Krankenhaus.

Die ersten Meldungen von glättebedingten Unfällen erreichten die Einsatzleitstelle ab 04.30 Uhr und endeten gegen 08.30 Uhr.

OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/19027 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_19027.rss2

Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Jenna Timm Telefon: 04551-884-2024 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

@ presseportal.de