Kriminalität, Polizei

Landkreis Wesermarsch: Einsatz der Polizei am Bahnhof in Brake

22.01.2023 - 12:51:27

Landkreis Wesermarsch: Einsatz der Polizei am Bahnhof in Brake. Delmenhorst - Zwei Männer haben am Samstag. 21. Januar 2023, gegen 18:00 Uhr, für einen Einsatz der Polizei am Braker Bahnhof gesorgt und dabei unter anderem hohen Sachschaden verursacht. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Eine 25-jährige Zugbegleiterin der Nordwestbahn meldete der Polizei, dass sie im Zug nach Nordenham zwei Männer angetroffen hatte, die keinen gültigen Fahrschein vorweisen konnten. Sie sah sich gezwungen, die Polizei zu verständigen, weil sich die beiden Männer ihr gegenüber aggressiv zeigten und sich weigerten, ihre Personalien anzugeben. Im Bahnhof Brake verließ einer der Männer den Zug und wurde von eintreffenden Beamten der Polizei kontrolliert. Nur widerwillig wies er sich aus. Bei ihm handelte es sich um einen 27-Jährigen mit Wohnsitz in Brake. Gegen ihn leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren wegen des Erschleichens von Leistungen ein. Er durfte seinen Weg nach Hause anschließend fortsetzen.

Die zweite Person hielt sich noch im Zug auf. Auch gegenüber der Polizei zeigte er sich aggressiv. Die Beamten waren Ziel von Beleidigungen. Um die Weiterfahrt nicht noch weiter zu verzögern, sollte der Mann außerhalb des Zuges kontrolliert werden. Da er sich weigerte, den Zug zu verlassen, trugen die Beamten den Mann nach draußen. Dabei wehrte er sich. Da er weiterhin keine Angaben zu seiner Person machen wollte, musste er mit zur Dienststelle genommen werden.

Als die Beamten mit dem Mann zu ihren Fahrzeugen kamen, stellten sie erhebliche Beschädigungen fest. Die Motorhaube des einen Streifenwagens war stark eingedrückt, beim zweiten Streifenwagen war zudem die Windschutzscheibe geborsten. Die Schäden betrugen mindestens 5.000 Euro. Zeugen gaben an, dass der 27-Jährige nach dem Verlassen des Bahnhofs auf die Motorhauben der Fahrzeuge geklettert war und die Schäden durch Tritte herbeigeführt hatte. Gegen den 27-Jährigen wird durch die Beschädigung der Streifenwagen zusätzlich wegen der Zerstörung wichtiger Arbeitsmittel ermittelt.

Später in der Dienststelle konnte die Identität des zweiten Mannes geklärt werden. Bei ihm handelte es sich um einen 24-Jährigen, der zurzeit über keinen festen Wohnsitz in Deutschland verfügt. Auch gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Erschleichens von Leistungen eingeleitet. Zudem muss er sich wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. Nachdem er die Dienststelle verlassen hatte, suchte er ein Braker Café auf. Hier randalierte er, sodass er die Nacht im polizeilichen Gewahrsam verbringen musste.

Fahrgäste im Zug und weitere Zeugen für die Beschädigung der Streifenwagen, werden gebeten, sich unter 04401/935-0 mit der Polizei in Brake in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Albert Seegers
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/52be15

@ presseportal.de