Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Polizei, Kriminalität

Landkreis Schwäbisch Hall: Mehrere Unfälle

13.06.2019 - 10:21:30

Polizeipräsidium Aalen / Landkreis Schwäbisch Hall: Mehrere Unfälle

Aalen - Satteldorf: Unfall beim Abbiegen

Ein 53 Jahre alter Fahrer eines Mercedes-LKW wollte am Mittwoch kurz vor 13:00 Uhr von der A6 kommend nach rechts auf die B290 auffahren und ordnete sich hierfür auf dem rechten Abbiegestreifen ein. Um beim Abbiegen nicht zu weit in den Gegenverkehr zu ragen, befuhr er auf die linke Seite des Abbiegestreifens. Dies deutete ein nachfolgender 72jähriger Audi-Fahrer wohl so, dass der LKW-Fahrer mit seinem Gefährt geradeaus fahren möchte. Als die Ampel auf Grün schaltete versuchte der Audi-Fahrer daher den LKW rechts zu überholen. Dabei kam es zum Zusammenstoß. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt 1.500 Euro.

Wallhausen: Wildunfall

Am Mittwoch kurz vor 16:00 Uhr befuhr eine 35 Jahre alte VW-Fahrerin die B290 von Wallhausen kommend in Richtung Rot am See als vor ihr ein Reh die Fahrbahn quert. Es kam zum Zusammenstoß. Das Reh verendete an der Unfallstelle. Der Sachschaden am Fahrzeug beläuft sich auf rund 1.500 Euro.

Mainhardt: Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen

Am Mittwoch gegen 14:20 Uhr befuhr ein 32 Jahre alter Lieferwagenfahrer mit seinem VW Crafter die Heilbronner Straße Richtung Schwäbisch Hall. Vor der Einmündung zum Riegenhofweg mussten die vorausfahrenden Fahrzeuge verkehrsbedingt anhalten. Der Crafter-Fahrer erkannte dies zu spät und fuhr auf den Ford-Kleinbus eines 46-Jährigen auf. Durch die Wucht der Kollision wurde der Ford auf den Hyundai eines 80-Jährigen geschoben. Der 46-jährige Ford-Fahrer erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Insgesamt entstand ein Sachschaden von 12.000 Euro.

Obersontheim: Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Ein Schwerverletzter und 12.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls von Mittwochabend gegen 19:30 Uhr. Ein 58 Jahre alter Honda-Biker befuhr die Roßhofstraße von Merkelbach kommend in Richtung Hausen. An der Kreuzung zur Stegwiesenstraße übersah er den Seat einer 22-Jährigen, welche die Stegwiesenstraße in Richtung Obersontheim befuhr. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Der Motorradfahrer wurde bei dem Aufprall von seinem Zweirad geschleudert und wurde hierbei schwer verletzt. Der Seat kam nach dem Unfall von der Fahrbahn ab und beschädigte dabei ein Scheunentor. Die Autofahrerin blieb unverletzt.

Schwäbisch Hall: Wildunfall

Eine 24 Jahre alte BMW-Fahrerin befuhr am Mittwoch gegen 21:40 Uhr die K2599 von Herlebach in Richtung Einkorn, als etwa einen Kilometer nach Herlebach ein Reh die Fahrbahn von rechts nach links überqueren wollte. Der BMW erfasste das Tier. Dieses verendete noch an der Unfallstelle. An dem Auto entstand Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro.

Rosengarten: Verkehrsunfallflucht - Zeugen gesucht

Zwischen 18:40 Uhr und 20:00 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer einen in einem Hofraum in der Neue Straße geparkten VW Luo. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Örtlichkeit. An dem Lupo entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Die Polizei Schwäbisch Hall bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 0791 400-0.

Obersontheim: Beim Abbiegen Auto gestreift

Am Mittwoch wollte ein 54 Jahre alter Audi-Fahrer gegen 13:30 Uhr von der Fischachstraße in die Talstraße abbiegen. Dabei streifte er mit seinem Wagen einen dort an der Einmündung wartenden VW eines 83-Jährigen. Insgesamt entstand dabei ein Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Telefon: 07361/580-114 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Kleines Mädchen tot - Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Das Mädchen war erst sechs. Hilfskräfte, Polizei und Bevölkerung sind schockiert von den Taten. Taucher haben in einem See auf Zypern das siebte Opfer eines Serienmörders geborgen. (Politik, 13.06.2019 - 10:52) weiterlesen...

Suche nach dem Serienmörder - Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Die Kaltblütigkeit des Täters und die Untätigkeit der Behörden schockieren. Nun wurde eine weitere Leiche gefunden. Drei Jahre lang konnte ein Serienmörder auf Zypern unbemerkt töten. (Politik, 13.06.2019 - 09:10) weiterlesen...

Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Taucher fanden sie in einem Koffer, der in einem Baggersee versenkt worden war. Dies berichtet der Staatsrundfunk. Es handle sich allen Anzeichen nach um die Leiche eines sechsjährigen Mädchens. Dies müsse aber noch gerichtsmedizinisch bestätigt werden, hieß es. In der für die Insel beispiellosen Mordserie steigt die Zahl der bisher gefundenen Opfer damit auf sieben. Nikosia - Bei der Suche nach den Opfern eines Serienmörders auf der Mittelmeerinsel Zypern hat die Polizei eine weitere Leiche entdeckt. (Politik, 13.06.2019 - 04:56) weiterlesen...

Pistorius will Zuverlässigkeitsprüfung für Polizeianwärter. Der «Neuen Osnabrücker Zeitung» sagte der SPD-Politiker: «Wir müssen uns bei allem Vertrauen in die Unbescholtenheit die Frage stellen, ob wir alles tun, um zu verhindern, dass Reichsbürger, Extremisten oder auch Menschen mit Clanhintergrund in den Polizeidienst kommen.» Für einen Datenaustausch im Rahmen dieser Zuverlässigkeitsüberprüfung müssten jedoch rechtliche Grundlagen geschaffen werden. Hannover - Bewerber für die Polizei sollten laut Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius verstärkt auf extremistische Gesinnung oder Verbindungen zur Clan-Kriminalität überprüft werden. (Politik, 11.06.2019 - 10:52) weiterlesen...