Polizei, Kriminalität

Landkreis Ravensburg

16.03.2019 - 13:11:39

Polizeipräsidium Konstanz / Landkreis Ravensburg

Konstanz - Ravensburg - Körperverletzung

Eine Passantin meldete der Polizei am Samstag gegen 03:00 Uhr eine Auseinandersetzung einer größeren Personengruppe vor einer Gaststätte in der Eichelstraße. Vor Ort konnten mehrere alkoholisierte und aufgebrachte Personen angetroffen werden. Ein 24-jähriger Mann geriet zunächst aus unbekannter Ursache mit einem anderen Tatverdächtigen in der Gaststätte in Streit und wurde von diesem zweimal mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Hierauf mischten sich weitere Personen ein und die Auseinandersetzung verlagerte sich in den Außenbereich der Gaststätte. Hier schlug derselbe Tatverdächtige einem weiteren 24-jährigen Mann mehrmals ins Gesicht. Der Tatverdächtige, welcher einem der Geschädigten vom Sehen flüchtig bekannt ist, war bei Eintreffen der Polizei nicht mehr vor Ort.Bei der Auseinandersetzung wurden die beiden 24-jährigen Männer leicht verletzt, eine ärztliche Behandlung war nicht erforderlich.

Wangen im Allgäu - Auseinandersetzung in Asylunterkunft

Der Polizei wurde am Samstag gegen 04:00 Uhr eine größere Auseinandersetzung in einer Asylbewerberunterkunft in der Zeppelinstraße gemeldet, weshalb die Örtlichkeit mit mehreren Streifen aufgesucht wurde. Vor Ort konnten mehrere teils verbal aggressiv auftretende Bewohner festgestellt werden. Den Bewohnern zufolge kam es aus bislang unbekannter Ursache zur körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Hierbei wurden zwei Personen im Alter von 26 und 28 Jahren leicht verletzt wurden. Der 28-jährige Mann kugelte sich die Schulter aus und wurde durch einen Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus verbracht.

Leutkirch/Aichstetten - Verkehrsunfall

Am Freitag gegen 18:30 Uhr stürzte auf der Kreisstraße 7913 zwischen Leutkirch-Ottmannshofen und Aichstetten-Altmannspeier aufgrund des starken Windes ein Baum auf die Straße. Dies erkannte die 57-jährige Fahrerin eines Opel Corsa zu spät und fuhr gegen den quer auf der Straße liegenden Baum. Das Fahrzeug, an welchem wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 3´000 Euro entstand, musste durch einen Abschlepper geborgen werden.

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Hengstler, POK Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531-995-3355 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Axt-Attacke Betrunken, unter Drogen und mit einer Axt bewaffnet: Erst attackierte der Täter im sächsischen Landkreis Meißen einen Streifenwagen, dann die Beamten selbst - bevor er zwangsweise ausgenüchtert wurde. (Media, 25.03.2019 - 16:22) weiterlesen...

14-Jähriger twittert Falschnachrichten im Namen der Polizei. Nun ermittelt die Polizei gegen den Schüler. Seit Ende 2018 habe er offizielle Presseberichte der Polizei getwittert. Das Twitter-Profil habe aufgrund eines Polizeiwappens und eines Wappens der Stadt Lohr am Main einem echten Polizeiaccount sehr ähnlich gesehen. Zunächst liefen übliche Ermittlungen zur Löschung des Twitter-Auftritts. Als der Schüler die die Falschnachricht eines bewaffneten Täters in Lohr verbreitete, sorgte die Polizei für eine sofortige Löschung. Lohr am Main - Ein 14 Jahre alter Junge hat sich im Internet als «Polizei Lohr» ausgegeben und Falschnachrichten verbreitet. (Politik, 23.03.2019 - 10:52) weiterlesen...

Verkehrsunsicher?. Trotz der Schäden war der Lkw auf dem Weg nach Polen. Dieser Lastwagen wurde von der Kölner Polizei stillgelegt. (Media, 21.03.2019 - 19:46) weiterlesen...

Polizei bittet um Hinweise - 18-Jährige auf Usedom getötet. Nun hoffen sie, dem Täter auch mit Hilfe von Hinweisen aus der Bevölkerung auf die Spur zu kommen. Nach dem Tod einer jungen Frau auf Usedom gehen die Ermittler von einem Gewaltverbrechen aus. (Politik, 21.03.2019 - 08:14) weiterlesen...

Polizist schießt auf Mann - Ein Verletzter in Dortmund. Dabei sei dieser verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher in Dortmund. In Lebensgefahr schwebe der Mann nicht. Zur Identität konnte die Polizei zunächst nichts sagen. Auch warum der Beamte auf den Mann schoss, war zunächst unklar. Zuvor hatte ein «Bild»-Reporter bei Twitter über den Vorfall berichtet. Dortmund - Ein Polizist hat in Dortmund auf einen Mann geschossen. (Politik, 20.03.2019 - 00:44) weiterlesen...

Der Tag nach den Schüssen - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Dafür spreche unter anderem ein im Fluchtwagen gefundener Brief, teilte die Polizei am Dienstag mit. Andere Motive würden aber nicht ausgeschlossen. Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht hat die Polizei Hinweise auf ein terroristisches Motiv. (Politik, 19.03.2019 - 12:00) weiterlesen...