Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Landkreis Oldenburg: Einweihung der neuen Polizeistation Hude

25.06.2020 - 14:01:54

Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch / ...

Delmenhorst - Am heutigen Vormittag, Donnerstag, den 25. Juni 2020, wurde das neue Dienstgebäude der Polizeistation Hude in kleinem Rahmen feierlich eingeweiht. Somit finden die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde die Polizeistation Hude ab sofort in ihrem neuen Dienstgebäude, welches sich direkt neben der alten Polizeistation befindet.

Nach Beginn der Bauarbeiten im Januar 2019 sind die 13 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Polizeistation Hude bereits in der vergangenen Woche in das neue Dienstgebäude umgezogen und glücklich über die großzügigen Räumlichkeiten.

"Der Umzug in das neue Dienstgebäude bedeutet für uns eine Verbesserung in vielen Punkten" betonte René Mahnke, Leiter der Polizeistation Hude, bei der Einweihung.

Auf einer Fläche von 266 Quadratmetern erstrecken sich über zwei Etagen mehrere Funktionsräume, Büros, ein Konferenzraum und Umkleideräume für die Beamtinnen und Beamten. Durch die funktionale Aufteilung des Gebäudes und der Gewinn an Fläche werden tägliche Arbeitsabläufe vereinfacht.

Vorgesehen ist, dass das Erdgeschoss für den Besucherverkehr zugänglich ist. Dort besteht für die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, Anzeigen zu erstatten, Hinweise zu geben oder sich beispielsweise über die Präventionsangebote der Polizei beraten zu lassen.

Johann Kühme, Polizeipräsident der Polizeidirektion Oldenburg, verdeutlichte in diesem Zusammenhang die Bedeutung und Wichtigkeit von Polizeistationen auch in der heutigen Zeit und vor allem im ländlichen Raum.

"Aufgrund der zentralen Lage der Dienststelle stellt die Polizeistation Hude eine gut erreichbare und feste Anlaufstelle für die Bevölkerung dar. Hier stehen den Bürgerinnen und Bürgern verlässliche Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner mit Rat und Tat zur Seite" erklärte Johann Kühme.

Besetzt ist die Polizeistation Hude von Montag bis Freitag in der Zeit von 07:00 Uhr bis 20:00 Uhr. Sofern die Beamtinnen und Beamten nicht auf den Straßen für Sicherheit und Ordnung sorgen, sind sie sowohl persönlich als auch telefonisch unter 04408/80903-0 für Jedermann erreichbar.

Dass die Bürgerinnen und Bürger ab sofort in einem neuen und hervorragend funktionalen Dienstgebäude empfangen werden können, ist der Gemeinde Hude zu verdanken.

"Ein besonderer Dank geht an die Gemeinde Hude, ohne die es nicht denkbar gewesen wäre, derart mo-derne Räumlichkeiten zu beziehen. Von der Planung bis zur Fertigstellung war die Zusammenarbeit von großem Entgegenkommen geprägt und zudem sehr freundlich und unkompliziert" sagte Gerke Stüven, Leiterin des Polizeikommissariates Wildeshausen, in Anwesenheit von Jörn Stilke, Leiter der Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch, anerkennend.

Rückfragen bitte an:

Lorena Lemke Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch Pressestelle Telefon: 04221-1559104 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68438/4634234 Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsc h

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Nach der Krawallnacht im Juni - Stuttgarter Polizei verteidigt Abfrage bei Standesämtern. Den Vorwurf, man wolle «Stammbaumforschung» betreiben, wies das Polizeipräsidium zurück. Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 17:28) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht - Stuttgarter Polizei will Familienhintergrund beleuchten Stuttgart - Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 16:34) weiterlesen...

Hinweise verdichten sich - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 14:42) weiterlesen...

Drohungen gegen Politikerin - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 12:56) weiterlesen...

Hamburgs Polizei beklagt zunehmenden Vandalismus gegen Blitzanlagen Die Hamburger Polizei beklagt zunehmenden Vandalismus an mobilen Blitzanlagen zur Geschwindigkeitsüberwachung. (Polizeimeldungen, 09.07.2020 - 18:54) weiterlesen...