Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Landespolizeipräsidium Saarland / 67-jähriger früherer ...

28.11.2019 - 11:11:37

Landespolizeipräsidium Saarland / 67-jähriger früherer .... 67-jähriger früherer Bauunternehmer aus Frankreich in Haft - Zielfahndern des Landespolizeipräsidiums gelingt Festnahme in Mallorca

Saarbrücken/Mallorca - Saarbrücken. Bereits am Freitag, den 15.11.19 gelang, in enger Zusammenarbeit mit der spanischen Polizei, die Festnahme des mit mehreren europäischen Haftbefehlen gesuchten Baron von S. Nach seiner Ankunft am Frankfurter Flughafen wurde er von der Bundespolizei dem dortigen Haftrichter vorgeführt und anschließend in die JVA Preungesheim bei Frankfurt gebracht. In den nächsten Tagen soll die Überstellung ins Saarland erfolgen.

Dem 67-jährigen deutsch-französischen Staatsangehörigen und früheren Bauunternehmer wird vorgeworfen, über Jahre hinweg Schmiergeldzahlungen und sonstige Zuwendungen an (ehemalige) hochrangige Mitarbeiter der Dillinger Hütte geleistet zu haben. Im Gegenzug wurden er und sein Unternehmen durch die korrumpierten Mitarbeiter der Dillinger Hütte begünstigt und bei Ausschreibungen bevorzugt. Baron von S. sprach auf dieser Grundlage mit weiteren Bauunternehmen die Preise in den Ausschreibungsverfahren ab. So erhielten er und andere beteiligte Unternehmen Bauaufträge im sechs- bis achtstelligen Eurobereich.

Der in Frankreich lebende Beschuldigte steht bereits seit mehreren Jahren im Fokus von Ermittlungen, welche im Jahr 2017 Durchsuchungen des Bundeskartellamtes und des Landespolizeipräsidiums, Dezernat "Besondere Ermittlungen und Korruption", auslösten. Ende Oktober des vergangenen Jahres gelang es der ermittlungsführenden Dienststelle, den Beschuldigten an seinem Feriendomizil in Santa Ponsa / Mallorca festnehmen zu lassen. Die spanische Justiz setzte ihn gegen Auflagen bis zur Entscheidung über seine Auslieferung auf freien Fuß. Diesen Umstand nutzte der Beschuldigte, um unmittelbar nach der Bewilligung seiner Auslieferung Ende Dezember 2018 unterzutauchen; seither hielt er sich verborgen.

Im Februar dieses Jahres übernahm die Zielfahndung des Landespolizeipräsidiums Saarland die Suche nach dem Flüchtigen. Umfangreiche Ermittlungen führten auf die Spur des Beschuldigten. Sie ergaben, dass er sich mit tatkräftiger Unterstützung durch enge Vertraute auf Mallorca verborgen hielt. In enger Zusammenarbeit mit Beamten der spanischen Zielfahndung konnten diese, im Beisein der deutschen Fahnder am 15.11.19 Baron von S. festnehmen, als er sein Versteck in Santa Ponsa verließ.

Offenbar hatte er sich seit seinem Untertauchen im Dezember 2018 in einer kleinen Einliegerwohnung (ein Zimmer und Bad) im Kellerbereich der Villa einer deutsch-russischen Staatsangehörigen, die bereits seit längerer Zeit in Mallorca lebt, versteckt.

Nach der neuerlichen Entscheidung der spanischen Justiz über seine Auslieferung nach Deutschland wurde Baron von S. am vergangenen Dienstag (26.11.19) von Mallorca / Spanien nach Frankfurt a. M. / Deutschland überstellt.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Landespolizeipräsidium Saarland Stephan Laßotta Mainzer Straße 134-136 66121 Saarbrücken Telefon: 0681/ 962-8011 E-Mail: lpp-pressestelle@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/120462/4452692 Landespolizeipräsidium Saarland

@ presseportal.de