Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Lage-Billinghausen. Hochsitze f?r J?ger angegangen.

06.04.2021 - 18:02:18

Polizei Lippe / Lage-Billinghausen. Hochsitze f?r J?ger angegangen.

Lippe - In Billinghausen gingen bislang unbekannte T?ter im M?rz gleich zweimal Ansitzeinrichtungen f?r J?ger in einem privaten Waldst?ck an der Billinghauser Stra?e in Fahrtrichtung Stapelage an. Zwischen dem 8. und 10. M?rz 2021 zerst?rten die T?ter einen Hochsitz vollst?ndig, indem sie diesen einen Abhang hinunter stie?en. Zwischen dem 22. und 23. M?rz 2021 l?sten und entwendeten Unbekannte an einem weiteren Hochsitz an der Billinghauser Stra?e oberhalb der Leiter Schrauben, die zur Sicherung der Leiter dienten. Sie hebelten gewaltsam die Riegel zur Kanzel auf, um sich unbefugt Zutritt zur Ansitzeinrichtung zu verschaffen. Die T?ter durchw?hlten den Innenbereich der Kanzel und brachen die Halterungen f?r die Fenster heraus. Auf die Sachbesch?digung wurde schlie?lich ein J?ger aufmerksam, als er den Hochsitz besteigen wollte und von der nicht mehr gesicherten Leiter herunter fiel. Gl?cklicherweise wurde der Mann bei dem Sturz nicht verletzt. In beiden F?llen der Sachbesch?digung entstand geringer Sachschaden. Die Suche nach den T?tern blieb bislang leider erfolglos. Daher bittet die Kriminalpolizei nun Zeugen, die etwas Auff?lliges in diesem Waldst?ck beobachtet haben, unter der Rufnummer 05231 6090 um Hinweise.

Sachbesch?digungen an Hochsitzen f?r J?ger sind keine Einzelf?lle. Immer wieder werden diese angegangen, um die waidgerechte Jagdaus?bung zu verhindern. Grunds?tzlich gilt: Das Betreten von jagdlichen Ansitzeinrichtungen ist nach dem Landesforstgesetz NRW verboten. Die Polizei Lippe r?t J?gern: ?berpr?fen Sie ihre Hochsitze zum Schutze ihrer eigenen Sicherheit stets vor dem Besteigen auf m?gliche Besch?digungen, um nicht verletzt zu werden. Sollten Sie selbst betroffen sein, melden Sie Sachbesch?digungen an Ihrem Hochsitz der Polizei.

Pressekontakt:

Polizei Lippe Pressestelle Nina Ehm Telefon: 05231 / 609 - 5050 Fax: 05231 / 609-5095 E-Mail: Pressestelle.Lippe@polizei.nrw.de https://lippe.polizei.nrw/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/12727/4882467 Polizei Lippe

@ presseportal.de