Obs, Polizei

Kriminalpolizei ermittelt nach Wohnungseinbrüchen

06.11.2018 - 16:01:32

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss / Kriminalpolizei ...

Korschenbroich-Kleinenbroich - Durch Aufbrechen der rückwärtigen Terrassentür drangen Unbekannte am Montag (05.11.), in der Zeit zwischen 17:20 Uhr und 19:05 Uhr, in ein Reihenhaus an der Hunsrückstraße ein. Zum Diebesgut konnten bislang keine Angaben gemacht werden. Am gleichen Tag, gegen 22:50 Uhr, wurde ein Einbruch in ein Einfamilienhaus an der Oststraße festgestellt. Nach Aufhebeln eines Fensters konnten die Einbrecher in die Räumlichkeiten gelangen. Nach ersten Erkenntnissen entwendeten die Täter hier Bargeld.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise zu den Einbrüchen nimmt sie unter der Telefonnummer 02131 300-0 entgegen.

Nutzen Sie das Beratungsangebot der Polizei zu technischen Möglichkeiten des Einbruchschutzes. Die nächste "Beratung am Abend" findet am Donnerstag, 15.11.2018, 18 Uhr, in Neuss, Jülicher Landstraße 178, statt. Eine Anmeldung ist unter Telefon 02131 300-0 erforderlich. Die Experten der Kripo geben Ihnen Tipps, wie Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung sicherer machen können. Diese Beratung ist Teil der landesweiten Kampagne "Riegel vor" zum Schutz vor Wohnungseinbrüchen.

OTS: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65851 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65851.rss2

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des Rhein-Kreises Neuss als Kreispolizeibehörde -Pressestelle- Jülicher Landstraße 178 41464 Neuss Telefon: 02131/300-14000          02131/300-14011          02131/300-14013          02131/300-14014 Telefax: 02131/300-14009 Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de