Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Kriminalpolizei ermittelt nach Einbrüchen

07.11.2019 - 16:51:49

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss / Kriminalpolizei ...

Korschenbroich - Am Mittwoch (6.11.) trieben Einbrecher ihr Unwesen in Korschenbroich.

An der Arndtstraße gelangten Einbrecher an die Rückseite eines Einfamilienhauses und schlugen dort ein Fenster ein. In der Zeit von 16:40 Uhr bis 17:35 Uhr durchwühlten sie die gesamten Wohnräume auf der Suche nach Wertsachen. Nach ersten Informationen entkamen die Täter mit Schmuck und elektronischen Geräten. Die Polizei sicherte Spuren am Tatort.

"An der Blankenstraße" kam es in dem Zeitraum von 9 Uhr bis 21:30 Uhr zu direkt zwei Einbrüchen. In einem Mehrfamilienhaus hebelten ungebetene Gäste die Terrassentür einer Wohnung auf. Die Täter erbeuteten nach ersten Angaben Schmuck und hochwertige Kleidung. Ebenso verschafften sich die Einbrecher Zutritt zu einem Einfamilienhaus "An der Blankenstraße" indem sie die Terrassentür aufhebelten. Nach ersten Erkenntnissen flohen die ungebetenen Gäste ohne Diebesgut.

Auch in einem Reihenhaus am Finkenweg kam es, in der Zeit von 16:15 Uhr bis 20:20 Uhr, zu einem Einbruch. Vermutlich kamen die ungebetenen Gäste durch ein Fenster in das Haus. Art und Umfang der Beute sind noch unbekannt. Die Polizei sicherte Spuren am Tatort. An der Straße "Engbrück" versuchten Einbrecher die Eingangstür eines Reihenhauses, zwischen 17:15 Uhr und 19:15 Uhr, aufzuhebeln. Entsprechende Spuren zeugten von ihrem kriminellen Tun.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die an den genannten Tatorten etwas Verdächtiges gesehen haben, werden gebeten, die Polizei unter der Telefonnummer 02131 300-0 zu kontaktieren.

Nutzen Sie das Angebot der Polizei im Rhein-Kreis Neuss und lassen Sie sich von den Experten des Kriminalkommissariats Prävention und Opferschutz zum Thema "Einbruchschutz" kostenlos beraten. Alle Informationen zu den umfassenden Vorträgen finden Sie auf hier: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw/artikel/pol izei-beraet-zum-einbruchsschutz-tipps-und-termine

OTS: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65851 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65851.rss2

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des Rhein-Kreises Neuss als Kreispolizeibehörde -Pressestelle- Jülicher Landstraße 178 41464 Neuss Telefon: 02131/300-14000          02131/300-14011          02131/300-14013          02131/300-14014 Telefax: 02131/300-14009 Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65851/4433523 -

@ presseportal.de