Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Kreispolizeibehörde Wesel / Voerde - Unbekannter Fahrradfahrer ...

30.07.2020 - 12:12:23

Kreispolizeibehörde Wesel / Voerde - Unbekannter Fahrradfahrer .... Voerde - Unbekannter Fahrradfahrer besprüht Spaziergänger mit unbekannter Flüssigkeit / Polizei sucht Zeugen

Voerde - Innerhalb weniger Minuten besprühte ein unbekannter Fahrradfahrer gestern Nachmittag im Bereich des Wohnungswalds drei Spaziergänger mit einer unbekannten flüssigen Substanz. Hiernach entfernte er sich unerkannt. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief bislang erfolglos.

Den ersten Hinweis auf den unbekannten Täter erhielt die Polizei gegen 15.30 Uhr.

Ein 60 Jahre alter Dinslakener befand sich mit seiner Ehefrau auf der Dinslakener Straße im Ortsteil Möllen. Dort war der Mann mit seiner Frau im Wohnungswald in Richtung Nibelungenstraße spaziert, als ihm ein Radfahrer entgegenkam.

Kurz bevor der Unbekannte an ihm vorbei fuhr, sprühte er dem 60-Jährigen eine unbekannte Substanz ins Gesicht. Einige Minuten später spürte der Dinslakener ein Brennen im Gesicht und ein Kratzen im Hals. Zu Hause angekommen, entfernte er die Flüssigkeit und rief die Polizei.

Im Rahmen der Ermittlungen konnte die Polizei feststellen, dass weiterhin ein 60-jähriger Mann um 15.40 Uhr auf der Hauerlandstraße und eine 63-jährige Voerderin um 15.45 Uhr auf dem Peersbuschweg durch einen vorbeifahrenden Radfahrer mit einer unbekannten flüssigen Substanz besprüht wurden. Aufgrund der identischen Personeneschreibungen ist davon auszugehen, dass es sich in allen drei Sachverhalten um denselben Täter handelt.

Der unbekannte Radfahrer wird wie folgt beschrieben:

22 - 30 Jahre alt, blonde, schulterlange, wellige Haare, trug ein weißes T-Shirt, eine graue Hose, einen gräulichen Rucksack und war mit einem schwarzen Herrenrad unterwegs. .

Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen und bittet Zeugen, die Hinweise geben können oder Beobachtungen gemacht haben, sich bei der Wache Dinslaken, Telefon 02064 / 622-0, zu melden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/65858/4665822 Kreispolizeibehörde Wesel

@ presseportal.de