Polizei, Kriminalität

Kreispolizeibehörde Viersen / Viersen: Nach erpresserischem ...

14.03.2019 - 15:36:27

Kreispolizeibehörde Viersen / Viersen: Nach erpresserischem .... Viersen: Nach erpresserischem Menschenraub im Februar: Ermittlungen führen zu weiterer Festnahme Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Mönchengladbach und der Polizei Viersen

Viersen - Wie in unserer Meldung 257 berichtet, wurde in der Nacht zum 20. Februar ein 29-Jahre alter Mann gefesselt und mit Messern malträtiert. Dem Mann gelang es, aus der Wohnung zu fliehen, Nachbarn informierten die Polizei. Im Zuge der ersten Ermittlungen nahm die Polizei zwei Tatverdächtige fest, ein Haftrichter ordnete die Untersuchungshaft an. Weitere Ermittlungen führten die Ermittler der Viersener Kriminalpolizei zu einem 42-jährigen Mönchengladbacher. Er steht im Verdacht, gemeinsam mit einem der bereits Festgenommenen, zwei weitere schwere Straftaten verabredet zu haben. Die Tatverdächtigen planten, zwei Menschen in ihre Gewalt zu bringen, um so Geld und Drogen zu erpressen. Am Dienstag wurde der Mönchengladbacher festgenommen und einem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete die Untersuchungshaft an. /wg (328)

OTS: Kreispolizeibehörde Viersen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65857 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65857.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle Wolfgang Goertz Telefon: 02162/377-1192 E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Verkehrsunsicher?. Trotz der Schäden war der Lkw auf dem Weg nach Polen. Dieser Lastwagen wurde von der Kölner Polizei stillgelegt. (Media, 21.03.2019 - 19:46) weiterlesen...

Polizei bittet um Hinweise - 18-Jährige auf Usedom getötet. Nun hoffen sie, dem Täter auch mit Hilfe von Hinweisen aus der Bevölkerung auf die Spur zu kommen. Nach dem Tod einer jungen Frau auf Usedom gehen die Ermittler von einem Gewaltverbrechen aus. (Politik, 21.03.2019 - 08:14) weiterlesen...

Polizist schießt auf Mann - Ein Verletzter in Dortmund. Dabei sei dieser verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher in Dortmund. In Lebensgefahr schwebe der Mann nicht. Zur Identität konnte die Polizei zunächst nichts sagen. Auch warum der Beamte auf den Mann schoss, war zunächst unklar. Zuvor hatte ein «Bild»-Reporter bei Twitter über den Vorfall berichtet. Dortmund - Ein Polizist hat in Dortmund auf einen Mann geschossen. (Politik, 20.03.2019 - 00:44) weiterlesen...

Der Tag nach den Schüssen - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Dafür spreche unter anderem ein im Fluchtwagen gefundener Brief, teilte die Polizei am Dienstag mit. Andere Motive würden aber nicht ausgeschlossen. Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht hat die Polizei Hinweise auf ein terroristisches Motiv. (Politik, 19.03.2019 - 12:00) weiterlesen...

Terrorakt oder Beziehungstat? - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Der 37 Jahre alte Gökmen T. war am Montagabend nach stundenlanger Fahndung festgenommen worden. Utrecht - Einen Tag nach den tödlichen Schüssen in Utrecht sieht die Polizei keine direkten Beziehungen zwischen dem Verdächtigen und den Opfern. (Politik, 19.03.2019 - 11:58) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Polizei sucht nach Motiv für Schüsse von Utrecht War es ein Terroranschlag oder ein gezielter Angriff auf bestimmte Personen? Am Tag nach den Schüssen von Utrecht geht die Suche nach dem Motiv weiter. (Politik, 19.03.2019 - 10:51) weiterlesen...