Polizei, Kriminalität

Kreispolizeibehörde Viersen / Nettetal / Viersen / Willich: ...

07.03.2017 - 17:31:23

Kreispolizeibehörde Viersen / Nettetal/Viersen/Willich: .... Nettetal/Viersen/Willich: Ergebnisse der angekündigten Verkehrskontrollen

Nettetal/Viersen/Willich: - Neben der mit Meldung 284 gemeldeten Drogenfahrt gab es bei den vorangekündigten Verkehrskontrollen heute folgende Ergebnisse:

Am Dienstagmorgen, gegen 07.25 Uhr, in Nettetal an der Lindenalle, an der Grenze zwischen Breyell und Lobberich, stand seit längerem wieder einmal die Einseitenlichtschranke des Verkehrsdienstes - diesmal kombiniert mit Anhaltekräften, gestellt von der Hundertschaft aus Mönchengladbach: 27 Fahrzeugführer wurden angehalten, nachdem sie die auf der schmalen, von mächtigen Alleebäumen gesäumten und nicht mit Radweg versehenen Lindenallee die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30km/h nicht eingehalten hatten. Zwei waren so schnell, dass sie eine Ordnungswidrigkeitenanzeige (Owi) erwartet. Weitere 70 Fahrzeugführer werden Post erhalten - sechs davon ebenfalls in Form einer Owi, da sie bis zu 64km/h erreichten. Entweder konnten sie nicht angehalten werden oder fuhren in Richtung Breyell-Ritzbruch und somit, bevor sie gemessen wurden, an den Uniformierten vorbei, was sie allerdings nicht vom Rasen abhielt. Ein weiteres Team sicherte den Schulweg an der Hindenburgstraße in Süchteln. Hier kam die ursprünglichste aller Geschwindigkeitsmessanlagen zum Einsatz: das Multanova 6 F, das Radarmessgerät, das vermutlich dem Unwort "Radarfalle" auf die Welt verhalf. Das Messsystem als solches findet hier schon seit ca. 30 Jahren Verwendung. An diesem Morgen fielen 55 Fahrer der betagten Anlage "zum Opfer": Zweimal wurden mehr als 51 km/h erreicht (=Owi), der Rest war im Verwarngeldbereich (je nach Geschwindigkeit 15 - 35 EUR). Auch hier konnten nicht alle Geschwindigkeitssünder angehalten werden und bekommen daher noch Post. Post bekommen auch vier Kfz-Führer, die wieder einmal während der Fahrt ihr Handy nutzen mussten. Teurere Post bekommt ein Kfz-Führer, der außer "zu schnell" auch mit einer nicht ordnungsgemäßen Fzg-Zulassung unterwegs war. Die ganz teure Post bekommt der Fahrzeugführer der außer "zu schnell" auch noch unter Drogen fuhr. Ob er eine Strafanzeige oder eine Owi erhält, kommt auf die Wertung von vorhandenen Ausfallerscheinungen (z.B. deutlich überhöhte Geschwindigkeit) an. (siehe Meldung 284 vom 7.3.)

In Willich - Schiefbahn wurde in Höhe des Schulzentrums an der Wilhelm-Hörmes-Straße kontrolliert. Sowohl Geschwindigkeit (Lasermessungen) als auch das Rotlicht der LZA und das weitere regelkonforme Verhalten der Verkehrsteilnehmer wurden überwacht: Owis gab's einmal fürs Telefonieren und einmal für stark überhöhte Geschwindigkeit. 18 Verwarngelder wurden direktakzeptiert und abgebucht, sieben Fahrzeugführer erhielten eine Zahlkarte.

Resümee: Knapp 30 Polizisten erarbeiteten zur Steigerung der Verkehrssicherheit, besonders die der Radfahrer: 11 Owis wg. Geschwindigkeit 5 Owis Handy 1 Owi/Verkehrsvergehensanzeige BTM plus Geschwindigkeit 1 Owi Zulassungsverstoß plus Geschwindigkeit 167 Verwarngelder (incl. Zahlkarten) Die Kontrollen waren angekündigt. Das heutige Ergebnis ist keins, das auf eine gute Verkehrsdisziplin hinweist. Weitere Kontrollen werden daher folgen müssen, schon morgen!/ah (285)

OTS: Kreispolizeibehörde Viersen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65857 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65857.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle Antje Heymanns Telefon: 02162/377-1191 Fax: 02162/377-1199 E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!