Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Kreispolizeibehörde Viersen / Kempen: Seniorin wird Opfer einer ...

24.07.2020 - 17:02:27

Kreispolizeibehörde Viersen / Kempen: Seniorin wird Opfer einer .... Kempen: Seniorin wird Opfer einer Trickdiebin- Kripo bittet um Hinweise auf verdächtiges Fahrzeug

Kempen: - Eine 80-jährige Kempenerin war am Donnerstag gegen 14:45 Uhr vom Krankenhaus Kempen aus zu Fuß mit ihrem Rollator auf dem Weg nach Hause. Etwa in Höhe des Amtsgerichts Kempen wurde sie auf dem Hessenring von einer jungen Frau angesprochen. Diese fragte die Seniorin nach dem Weg zum Krankenhaus. Zum Dank für die freundliche Wegbeschreibung schenkte die junge Frau der Kempenerin eine Kette und einen Ring. Die Kette legte die Trickdiebin der Seniorin sofort um. Erst zu Hause fiel der Kempenerin auf, dass ihre eigene Halskette (Weißgold mit Herzanhänger) im Wert von einigen hundert Euro weg war. Dafür trug sie den wertlosen "Schmuck" der Betrügerin. Eine Beschreibung der Diebin liegt nicht vor. Sie hatte dunkle Haare. Die Kempenerin beobachtete, dass die junge Frau als Beifahrerin in einen dunkelgrauen großen Pkw mit GL-Kennzeichen einstieg. Der Wagen sei dann auf dem Ring in Richtung Vorster Straße weggefahren. Im Fahrzeug saß noch der Fahrer und auf der Rückbank eine weitere Frau. Die Frage nach einem Weg und der "Dank" der Hilfesuchenden an die hilfsbereiten Senioren ist eine typische Masche reisender Trickdiebe. Die Kripo warnt daher- nicht nur wegen der Corona-Pandemie- davor, den Sicherheitsabstand zu fremden Personen nicht einzuhalten. Schnell werden Sie so unbemerkt von ihren Wertgegenständen getrennt. Vielleicht ist die Situation oder auch das beschriebene Fahrzeug Passanten aufgefallen? Gab es ähnliche Vorfälle an diesem Tag? Hinweise erbittet die Polizei unter der Rufnummer 02162/377-0./ah (637)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle Antje Heymanns Telefon: 02162/377-1191 Fax: 02162/377-1199 E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/65857/4661527 Kreispolizeibehörde Viersen

@ presseportal.de