Polizei, Kriminalität

Kreispolizeibehörde Viersen / Kempen / Krefeld: Tatklärung: ...

06.04.2018 - 15:46:31

Kreispolizeibehörde Viersen / Kempen/Krefeld: Tatklärung: .... Kempen/Krefeld: Tatklärung: Bekannter Wohnungseinbrecher in Untersuchungshaft

Kempen/Krefeld: - Alle über Jahre gesammelte Polizeierfahrung hat dem 51-jährigen Krefelder nichts genutzt- eher das Gegenteil war der Fall. Seit einigen Stunden sitzt der drogenabhängige, unter anderem als Einbrecher polizeibekannte Mann wieder in Untersuchungshaft. Ihm werden verschiedene Einbrüche sowie ein neuerlicher Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz vorgeworfen. Zudem stand der Beschuldigte wegen weiterer Straftaten noch unter Bewährung: Die polizeiinterne Fahndung nach einem Wohnungseinbrecher führte die Ermittler des KK 2 auf die Spur des Mannes: Am 9. Februar war er bei dem Einbruch in ein Haus von Nachbarn und Passanten beobachtet worden. Er erbeutete Bargeld und flüchtete vor der anrückenden Polizei zunächst erfolgreich über angrenzende Dächer. (Wir hatten am 9. Februar in unserer Meldung 168 über die Tat berichtet.) Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der Verdächtige vor der Tatausführung von Überwachungskameras gefilmt worden war. Die Bilder stellten die Ermittler in das polizeiinterne Fahndungsportal. Der Bekanntheitsgrad des ursprünglich aus dem Kreis Viersen stammenden Mannes bei den Viersener Polizeibeamtinnen und - beamten wurde dem 52-jährigen dann zum Verhängnis: Er konnte identifiziert werden. Mit dieser Erkenntnis gelang es den Ermittlern, den Tatverdacht gegen den 51-jährigen weiter zu erhärten und bei Gericht einen Durchsuchungsbeschluss zu erwirken, den Einsatzkräfte von Polizei Viersen und Krefeld am Donnerstag vollstreckten. In seiner Wohnung wurden Beweismittel sichergestellt, unter anderem die Bekleidung und weitere Utensilien, die er bei der Tat in St. Hubert getragen hatte. Der 51-jährige kehrte noch während der Durchsuchung in seine Krefelder Wohnung zurück und wurde vorläufig festgenommen. Neben Konsummengen Amphetamin, Kokain und Ecstasy hatte er mehrere hundert Euro Bargeld bei sich, deren Herkunft noch zu klären ist. In seiner Vernehmung gestand er den Ermittlern aus Viersen und Krefeld die vorgeworfenen Straftaten, die aufgrund der Beweislast (zum Beispiel Videoaufnahmen) kaum zu leugnen waren. Darunter war der Wohnungseinbruch in St. Hubert, und weitere Wohnungseinbrüche bzw.- versuche in Krefeld, bei denen er entweder in Besitz von Diebesgut oder mit Zeugen bei der Tatbegehung konfrontiert war. Weitere vorgehaltene Einbrüche stritt er ab. Hier sind die weiteren Ermittlungen abzuwarten. Die Ermittler sind sicher, dass der 51-jährige zur Finanzierung seines Lebensunterhalts und seiner Sucht weitere Straftaten in Krefeld und dem Kreis Viersen begangen haben dürfte. Die Ermittlungen dauern an./ah (451)

OTS: Kreispolizeibehörde Viersen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65857 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65857.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle Antje Heymanns Telefon: 02162/377-1191 Fax: 02162/377-1199 E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!