Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Kreispolizeibehörde Unna / Kamen - Zwei Raube innerhalb von 15 ...

14.01.2020 - 14:51:37

Kreispolizeibehörde Unna / Kamen - Zwei Raube innerhalb von 15 .... Kamen - Zwei Raube innerhalb von 15 Minuten: Polizei geht von Zusammenhang aus

Kamen - Zu zwei Rauben innerhalb von 15 Minuten ist es am Montagabend (13.01.2020) in Kamen-Mitte gekommen.

Gegen 20.05 Uhr näherten sich drei bislang unbekannte Täter einer 32-jährigen Kamenerin von hinten. Als sie Schritte hörte, drehte sie sich um. In dem Moment wurde ihr ins Gesicht geschlagen. Die drei Täter rissen ihr das Handy aus der Hand und wollten ihr die Umhängetasche entreißen. Die Frau versuchte sich zu wehren und die Tasche mit aller Kraft festzuhalten - selbst als sie zu Boden ging. Schließlich musste sie aber loslassen. Die Frau wurde bei dem Überfall leicht verletzt. Samt Beute flohen die drei Täter. Eine Nahbereichsfahndung der Polizei blieb ohne Erfolg. Das Opfer beschrieb die drei männlichen Täter wie folgt:

Täter 1:

- Ca. 18 Jahre - Rote Winterjacke mit grauem Fellkragen - Dunkle Jeans, dunkle Turnschuhe - Südländisches Aussehen

Täter 2:

- Ca. 18 Jahre - Weiße Winterjacke mit grau-weißem Fellkragen - Südländisches Aussehen

Täter 3:

- Ca. 18 Jahre - Graue Weste - Vermummt mit schwarzem Schal und schwarzer Mütze - Südländisches Aussehen

Rund 15 Minuten später, gegen 20.20 Uhr, ist eine 54-jährige Kamenerin auf der Weststraße überfallen worden. Die Frau kam vom Einkauf in einem Supermarkt, als ihr eine Gruppe Jugendlicher auffiel, die sie beobachtete. Einer der Jugendlichen ging auf die Frau zu und entriss ihr die Handtasche, mit der er flüchtete. Eine Fahndung im Nahbereich verlief negativ. Auch die anderen Jugendlichen der Gruppe waren nicht mehr anzutreffen. Der Täter soll eine reflektierende Jacke in Orange, eine schwarze Jogginghose und eine dunkle Wollmütze getragen haben.

Die Polizei geht von einem Zusammenhang aus und sucht Zeugen. Hinweise nimmt die Wache Kamen unter der Rufnummer 02307-921 3220 entgegen.

Redaktionelle Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Unna Pressestelle Christian Stein Telefon: 02303-921 1152 E-Mail: pressestelle.unna@polizei.nrw.de https://unna.polizei.nrw

Außerhalb der Bürodienstzeiten: Kreispolizeibehörde Unna Leitstelle Telefon: 02303-921 3535 Fax: 02303-921 3599 E-Mail: poststelle.unna@polizei.nrw.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65856/4491587 Kreispolizeibehörde Unna

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Vorfall in Gelsenkirchen - Tödliche Polizeischüsse: Ermittlungen wegen Totschlags. Was wirklich passierte, ist noch immer nicht klar. Auch nicht, ob die Schüsse wirklich aus Notwehr fielen. Die tödlichen Schüsse eines Polizeianwärters auf einen mit einem Messer bewaffneten Mann in Gelsenkirchen sorgten für Aufsehen. (Politik, 16.01.2020 - 08:08) weiterlesen...

Gefährlich, aber erlaubt - Schreckschusspistolen immer beliebter. Und hören sich auch fast so an. Darin dürfte der Reiz liegen, den Schreckschusspistolen vor allem auf manche Männer ausüben. Sie sehen genauso aus wie echte Waffen. (Politik, 15.01.2020 - 07:58) weiterlesen...

Silvester-Ausschreitungen in Leipzig: Staatsanwaltschaft prüft Videos. «Nur dann können wir umfangreich prüfen», sagte Oberstaatsanwalt Ricardo Schulz der dpa. Er bat darum, die Mitschnitte den Ermittlern vollständig und im Original zur Verfügung zu stellen. «Wir werden diese Aufnahmen prüfen.» Man werde dann auch versuchen, das Material mit technischen Hilfsmitteln aufzubereiten, um möglichst viel aus den Aufnahmen herauszubekommen. Leipzig - Nach der Veröffentlichung neuer Videos und Zeugenaussagen zu den Vorfällen in der Silvesternacht in Leipzig hat die Staatsanwaltschaft Geschädigte dazu aufgerufen, Anzeige zu erstatten. (Politik, 12.01.2020 - 19:48) weiterlesen...

Vorwürfe gegen Polizei - Nach Silvester-Ausschreitungen: Videos werden geprüft. Zugleich appelliert sie an Geschädigte, Anzeige zu erstatten. Was geschah in der Silvesternacht in Connewitz? Die Leipziger Staatsanwaltschaft will neue Videos von den Ausschreitungen prüfen. (Politik, 12.01.2020 - 17:58) weiterlesen...

Vorwürfe gegen Polizei - Nach Silvester-Ausschreitungen: Staatsanwalt prüft Videos Leipzig - Nach der Veröffentlichung neuer Videos und Zeugenaussagen zu den Vorfällen in der Silvesternacht in Leipzig hat die Staatsanwaltschaft Geschädigte dazu aufgerufen, Anzeige zu erstatten. (Politik, 12.01.2020 - 17:32) weiterlesen...