Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Kreispolizeibehörde Soest / Pressebericht der ...

12.01.2020 - 11:16:42

Kreispolizeibehörde Soest / Pressebericht der .... Pressebericht der Kreispolizeibehörde Soest vom Wochenende

Soest - Geseke - Versuchter Einbruch in ein Wohnhaus

Im Zeitraum von Mittwoch, 08.01.2020 - 18.00 Uhr bis Samstag, 11.01.2020 versuchten bisher unbekannte Täter in ein Wohnhaus in der Straße Zum Aakhof einzudringen. Der Zugang sollte durch Aufhebeln der Terrassentür erfolgen. Hier scheiterten die Täter offensichtlich. Wer im genannten Zeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht hat, die im Zusammenhang mit dem Einbruchsversuch stehen könnten, möge sich bei der Polizei in Lippstadt unter der Rufnummer 02941-91000 melden. (AG)

Werl - Erfolglose Täter

Bislang unbekannte Täter versuchten in der Zeit vom 08.01.2020 bis zum 11.01.2020 in ein Wohnhaus in der Straße Am Stadtgraben einzudringen. Das Haus befindet sich aktuell im Umbau. Bei der Tatortaufnahme wurden Hebelspuren festgestellt. Es gelang den Tätern offensichtlich nicht in das Haus zu gelangen. Sachdienliche Hinweise können an die Polizei in Werl unter der Rufnummer 02922-91000 gemeldet werden. (AG)

Möhnesee - Einbruch in Vereinsheim

In der Zeit von Donnerstagabend, 23:00 Uhr bis Freitagnachmittag, 17:45 Uhr brachen unbekannte Täter in ein Vereinsheim an der Brüningser Straße in Günne ein. Die Einbrecher schlugen in einem nicht einsehbaren Bereich des Gebäudes ein Fenster ein und gelangten so in ein Lager - und Geräteraum. Attraktives Diebesgut fanden sie hier aber offenbar nicht. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurde nichts entwendet. Sachdienliche Hinweise zur Tat nimmt die Polizei Soest unter der Rufnummer 02921 91000 entgegen. (sn)

Geseke - Verkehrsunfall mit Personenschaden

Bei einem Verkehrsunfall auf der Störmeder Straße wurden am Samstagmorgen drei Personen verletzt. Gegen 09.10 Uhr fuhr ein 59 Jahre alter Mann aus Paderborn mit seinem VW Tiguan in Richtung Salzkotten und hatte die Absicht, kurz vor der Einmündung Vinckestraße nach links auf einen Parkplatz abzubiegen. Aufgrund des Gegenverkehrs bremste er sein Fahrzeug ab. Nachfolgend war in gleicher Richtung eine 20-jährige Autofahrerin aus Geseke in Begleitung einer 18-jährigen Beifahrerin unterwegs. Sie bemerkte den auf der Fahrbahn haltenden Pkw des Paderborners zu spät und fuhr mit ihrem VW Passat nahezu ungebremst auf. Alle Beteiligten wurden bei der Kollision verletzt. Die beiden Frauen wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht. Die erheblich beschädigten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. (sn)

Lippetal - Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Am frühen Sonntagmorgen befuhr ein 45-jähriger Mann aus Lippetal den Mühlenweg in Richtung Dolberger Straße. Als er sich mit seinem Pkw Mercedes dem Einmündungsbereich zur Dolberger Straße näherte, erkannte er die straßenbaulichen Gegebenheiten mit Abbiegespur und Fahrbahnteilung offenbar nicht, fuhr nach Aussagen von Zeugen ungebremst über die Mittelinsel und prallte anschließend in die gegenüberliegende Leitplanke. Der Lippetaler wurde leicht verletzt und der Pkw im Frontbereich erheblich beschädigt. Die Leitplanke wurde stark eingedrückt und ein dahinter aufgestellter Wegweiser aus der Verankerung gerissen. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde eine nicht unerhebliche Alkoholisierung des Fahrers festgestellt. Es folgte eine Blutprobenentnahme im Krankenhaus. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt und das obligatorische Strafverfahren eingeleitet. (sn)

Lippetal - Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Am Samstagnachmittag ereignete sich auf der Schoneberger Straße (L808) zwischen Schoneberg und Hovestadt ein Verkehrsunfall, der offenbar auf die Trunkenheit des 49-jährigen Unfallverursachers zurückzuführen ist. Der Mann aus Lippetal war gegen 16:45 Uhr mit seinem Pkw Citroen in Richtung Hovestadt unterwegs und überholte nach dem Ortsausgang Schoneberg einen 22-jährigen Bad Sassendorfer, der mit seinem Ford vorweg fuhr. Während des Überholvorgangs kam es zu einer seitlichen Kollision der Fahrzeuge, aufgrund derer der Pkw des Lippetalers nach links abgewiesen wurde und im Straßengraben landete. Die zur Unfallaufnahme herbeigerufenen Polizeibeamten stellten Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes fest und ordneten eine Blutprobe an. Einen Führerschein konnte der Unfallfahrer vor Ort nicht vorweisen und der Besitz einer Fahrerlaubnis nicht recherchiert werden. Den 40-Jährigen erwartet ein entsprechend umfassendes Strafverfahren. (sn)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest Pressestelle Polizei Soest Telefon: 02921 - 9100 5300 E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/soest

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65855/4489412 Kreispolizeibehörde Soest

@ presseportal.de