Polizei, Kriminalität

Kreispolizeibehörde Soest / Pressebericht der ...

17.03.2019 - 12:36:31

Kreispolizeibehörde Soest / Pressebericht der .... Pressebericht der Kreispolizeibehörde Soest vom Wochenende

Soest - Bad Sassendorf - Randalierer in Gewahrsam Am Freitagnachmittag wurde die Polizei gegen 17:00 Uhr nach Bad Sassendorf gerufen, da eine Person im Flur eines Wohnhauses randaliere. Die Beamten trafen auf einen 34-jährigen, alkoholisierten Mann aus Bad Sassendorf. Er hatte anlässlich seines Geburtstages im Hausflur einen Elektrogrill errichtet und grillte Fleisch. Hierbei löste er auch den Rauchmelder aus. Hierüber verärgert riss er der den Rauchmelder aus der Deckenverankerung und beschädigte zudem einen Stromkasten. Gegenüber den eintreffenden Beamten verhielt er sich unkooperativ und höchst aggressiv. Während der Maßnahme schlug er unvermittelt auf einen der eingesetzten Beamten ein. Bei der anschließenden Ingewahrsamnahme leistete er erheblichen Widerstand. Dies hatte zur Folge, dass er seinen verbliebenen Geburtstag nach richterlicher Anordnung im Polizeigewahrsam der Polizeiwache Soest verbrachte. Die Beamten blieben unverletzt. (Bea)

Lippstadt - Mehrere Personen nach Schlägerei verletzt In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es in und vor einer Gaststätte im Lippstädter Süden zu einer Schlägerei, an der nach Zeugenaussagen zeitweise ca. 30 Personen beteiligt gewesen sein sollen. Die körperlichen Auseinandersetzungen begannen aus noch unbekanntem Grund im Innenraum der Lokalität an der Erwitter Straße und verlagerten sich dann zunehmend in den Außenbereich. Ein erhöhtes Aufgebot an Polizeikräften konnte die Situation schnell unter Kontrolle bringen und Fahndungsmaßnahmen nach beteiligten Personen einleiten. Im Verlauf der Tathandlungen wurde mindestens ein im Nahbereich befindlicher Pkw beschädigt und mehrere Personen leicht verletzt. Lediglich ein unmittelbar beteiligter, 19-jähriger Soester musste aufgrund einer Verletzung ambulant im Krankenhaus behandelt werden. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet und begleitende Ermittlungen aufgenommen. (sn)

Lippstadt - Entwendung eines Pkw In der Zeit zwischen Freitag, 15.03.2019, 18:00 Uhr und Samstag, 16.03.2019, 10:30 Uhr, entwendeten unbekannte Täter von der Archenholdstraße in Höhe der Hausnummer 39 einen dort abgestellten schwarzen Pkw Audi A6 Kombi mit den amtlichen Kennzeichen SO-LK 271. Besonders auffällig sind an diesem Fahrzeug die verdunkelten Heckscheiben und die schwarz folierte Dachreling. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei Lippstadt unter 02941-91000. (Sch)

Lippstadt - Verkehrsunfall mit Personenschaden - stehenden Pkw übersehen Am späten Freitagabend (15.03.), gegen 22.40 Uhr, befuhr eine 20-jährige Frau aus Lippstadt mit ihrem Pkw die Beckumer Straße in Fahrtrichtung Cappel. In Höhe des Werksgeländes der "Rothen Erde" musste sie an einer rotlichtzeigenden Ampel vor einem Fußgängerüberweg warten. Ein ebenfalls in gleicher Richtung fahrender 22-jähriger Pkw-Fahrer aus Beckum übersah den stehenden Pkw der Lippstädterin und fuhr ihr frontal hinten auf. Die junge Frau erlitt dabei leichte Verletzungen. Es entstand leichter Sachschaden. Zeugen werden gebeten, sachdienliche Hinweise der Polizei in Lippstadt unter der Telefonnummer 02941 - 9100 - 2634 mitzuteilen. (hn)

OTS: Kreispolizeibehörde Soest newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65855 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65855.rss2

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest Pressestelle Polizei Soest Telefon: 02921 - 9100 5300 E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/soest

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

14-Jähriger twittert Falschnachrichten im Namen der Polizei. Nun ermittelt die Polizei gegen den Schüler. Seit Ende 2018 habe er offizielle Presseberichte der Polizei getwittert. Das Twitter-Profil habe aufgrund eines Polizeiwappens und eines Wappens der Stadt Lohr am Main einem echten Polizeiaccount sehr ähnlich gesehen. Zunächst liefen übliche Ermittlungen zur Löschung des Twitter-Auftritts. Als der Schüler die die Falschnachricht eines bewaffneten Täters in Lohr verbreitete, sorgte die Polizei für eine sofortige Löschung. Lohr am Main - Ein 14 Jahre alter Junge hat sich im Internet als «Polizei Lohr» ausgegeben und Falschnachrichten verbreitet. (Politik, 23.03.2019 - 10:52) weiterlesen...

Verkehrsunsicher?. Trotz der Schäden war der Lkw auf dem Weg nach Polen. Dieser Lastwagen wurde von der Kölner Polizei stillgelegt. (Media, 21.03.2019 - 19:46) weiterlesen...

Polizei bittet um Hinweise - 18-Jährige auf Usedom getötet. Nun hoffen sie, dem Täter auch mit Hilfe von Hinweisen aus der Bevölkerung auf die Spur zu kommen. Nach dem Tod einer jungen Frau auf Usedom gehen die Ermittler von einem Gewaltverbrechen aus. (Politik, 21.03.2019 - 08:14) weiterlesen...

Polizist schießt auf Mann - Ein Verletzter in Dortmund. Dabei sei dieser verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher in Dortmund. In Lebensgefahr schwebe der Mann nicht. Zur Identität konnte die Polizei zunächst nichts sagen. Auch warum der Beamte auf den Mann schoss, war zunächst unklar. Zuvor hatte ein «Bild»-Reporter bei Twitter über den Vorfall berichtet. Dortmund - Ein Polizist hat in Dortmund auf einen Mann geschossen. (Politik, 20.03.2019 - 00:44) weiterlesen...

Der Tag nach den Schüssen - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Dafür spreche unter anderem ein im Fluchtwagen gefundener Brief, teilte die Polizei am Dienstag mit. Andere Motive würden aber nicht ausgeschlossen. Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht hat die Polizei Hinweise auf ein terroristisches Motiv. (Politik, 19.03.2019 - 12:00) weiterlesen...

Terrorakt oder Beziehungstat? - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Der 37 Jahre alte Gökmen T. war am Montagabend nach stundenlanger Fahndung festgenommen worden. Utrecht - Einen Tag nach den tödlichen Schüssen in Utrecht sieht die Polizei keine direkten Beziehungen zwischen dem Verdächtigen und den Opfern. (Politik, 19.03.2019 - 11:58) weiterlesen...