Obs, Polizei

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss / Portemonnaie gestohlen ...

07.11.2018 - 15:51:54

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss / Portemonnaie gestohlen .... Portemonnaie gestohlen und Geld abgehoben - Polizei warnt vor Taschendieben

Neuss-Innenstadt - Am Montag (5.11.) erstattete ein Neusser Ehepaar Anzeige bei der Polizei, weil es beim Einkauf in der Innenstadt von Unbekannten bestohlen worden war. Bargeld, persönliche Dokumente, Krankkassen- und Bankkarten fielen den Dieben in die Hände. Doch damit nicht genug; innerhalb weniger Minuten nutzten die Täter die gestohlene Bankkarte und hoben damit einen dreistelligen Betrag vom Konto der Betroffenen ab. Dabei hatten sie leichtes Spiel. Im gestohlenen Portemonnaie fanden sie neben der Karte des Kreditinstitutes auch die zugehörige PIN für das Abheben am Geldautomaten. Bemerkt hatte die Eheleute das Fehlen der Geldbörse beim Verlassen eines Discounters an der Krefelder Straße. Mögliche Tatverdächtige hatten sie nicht bemerkt.

Die Polizei veranlasste, über die normale Sperrung des Bankkontos (Notruf 116 116 ) hinaus, eine sogenannte KUNO-Sperrung für das Lastschriftenverfahren. Die Kripo nahm die Ermittlungen auf.

Um nicht Opfer von Taschendieben zu werden, gibt die Polizei folgende Tipps:

Nehmen Sie nur so viel Bargeld mit, wie Sie tatsächlich benötigen. - Tragen Sie Geld und Zahlungskarten sowie Papiere und andere Wertgegenstände immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper. - Tragen Sie Ihre Hand- oder Umhängetasche immer mit der Verschlussseite zum Körper und halten Sie sie stets geschlossen. - Lassen Sie Ihre Tasche oder Jacke niemals unbeaufsichtigt. - Achten Sie in einem Menschengedränge verstärkt auf Ihre Wertsachen.

Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite der Polizei im Rhein-Kreis Neuss (rhein-kreis-neuss.polizei.nrw) und im Faltblatt "Schlauer gegen Klauer" (www.polizei-beratung.de/medienangebot/detail /23-schlauer-gegen-klauer).

Seien Sie aufmerksam! Schützen Sie sich und Ihre Wertsachen. Schlagen Sie Alarm, wenn Sie Taschendiebe bei der Arbeit beobachten und verständigen Sie umgehende die Polizei. Bewahren Sie sich vor möglicherweise erheblichem Schaden, indem Sie Ihre PIN getrennt von Ihrer Bankkarte aufbewahren, am besten "im Kopf".

OTS: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65851 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65851.rss2

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des Rhein-Kreises Neuss als Kreispolizeibehörde -Pressestelle- Jülicher Landstraße 178 41464 Neuss Telefon: 02131/300-14000          02131/300-14011          02131/300-14013          02131/300-14014 Telefax: 02131/300-14009 Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de