Polizei, Kriminalität

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss / Polizei Mönchengladbach ...

13.02.2018 - 13:22:08

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss / Polizei Mönchengladbach .... Polizei Mönchengladbach sucht nach tödlichem Verkehrsunfall mit Motorrollerfahrern weitere Zeugen

Neuss/Mönchengladbach - Die Pressestelle der Polizei in Mönchengladbach hat aufgrund von möglichen Bezügen nach Neuss um Veröffentlichung der nachstehenden Meldung gebeten:

"Am vergangenen Sonntagabend ereignete sich auf der Korschenbroicher Straße in Mönchengladbach, wie bereits berichtet, ein Verkehrsunfall, bei dem ein 27-jähriger Mann ums Leben kam. Hier nochmals die Pressemeldung:

Mönchengladbach (ots) - Am Sonntagabend, gegen 19:50 Uhr, kam es in Mönchengladbach Lürrip zu einem folgenschweren und dramatischen Verkehrsunfall. Ein mit einer 26-jährigen weiblichen Person und einer 27-jährigen männlichen Person besetzter Roller befuhr die Korschenbroicher Straße, aus Richtung Korschenbroich kommend, in Richtung Volksbadstraße. Aus noch ungeklärter Ursache kam das Fahrzeug kurz hinter dem Ortseingang Mönchengladbach zu Fall. Wer von den beiden Personen den Roller geführt hat, ist zurzeit noch unbekannt. Zumindest die männliche Person wurde durch einen nachfolgenden PKW Renault überrollt, der von einem 30-jährigen Mann geführt wurde. Der Roller wurde unter dem Fahrzeug mitgeschleift. Hierdurch gerieten PKW und Roller in Brand. Ein zweiter nachfolgender PKW Mazda, der von einer 58-jährigen Frau geführt wurde, überrollte ebenfalls den auf der Fahrbahn liegenden Mann. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Die weibliche Person wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen einer Unfallklinik zugeführt. Die beiden unfallbeteiligten Fahrzeugführer wurden vor Ort durch Notfallseelsorger betreut. Die Unfallstelle wurde zwecks Bergungsmaßnahmen und Unfallaufnahme bis 00.30 Uhr gesperrt. Mögliche Unfallzeugen werden gebeten, sich unter Tel. 02161-290 bei der Polizei zu melden.

Inzwischen liegen Erkenntnisse vor, dass die beteiligten Benutzer des Rollers vor dem tragischen Unfall mit ihm im Stadtgebiet von Neuss unterwegs waren und dort einen Karnevalsumzug besucht hatten. Möglicherweise ist jemandem der mit zwei Personen besetzte Roller, von denen wahrscheinlich lediglich eine Person einen Helm trug, aufgefallen. Auch steht noch nicht zweifelsfrei fest, wer Fahrer und Sozia oder Sozius war.

Hinweise, die die zur Klärung des Unfallhergangs beitragen können, bitte ausschließlich an die Polizei Mönchengladbach unter Telefon 02161-290.(jl)"

OTS: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65851 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65851.rss2

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des Rhein-Kreises Neuss als Kreispolizeibehörde -Pressestelle- Jülicher Landstraße 178 41464 Neuss Telefon: 02131/300-14000          02131/300-14011          02131/300-14013          02131/300-14014 Telefax: 02131/300-14009 Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!