Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss / Nachtrag: Frau durch ...

29.06.2020 - 17:46:34

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss / Nachtrag: Frau durch .... Nachtrag: Frau durch Stiche verletzt - Tatverdächtiger einem Richter vorgeführt

Neuss - Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf und die Polizei berichteten am 27.06.2020 - 18:16 Uhr, von einer Tat in der Neusser Innenstadt, die derzeit als versuchtes Tötungsdelikt gewertet wird. Eine Mordkommission ermittelt gegen einen 32-Jährigen, der im Verdacht steht seine schwangere 31-jährige Lebensgefährtin mit Messerstichen schwer verletzt zu haben. Polizeibeamte nahmen ihn kurz nach der Tat fest. Inzwischen wurde er auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Richter vorgeführt, der eine einstweilige Unterbringung des bereits in der Vergangenheit polizeilich in Erscheinung getretenen und teils offenbar verwirrt handelnden Mannes veranlasste.

Derzeit besteht nach Auskunft behandelnder Ärzte keine Lebensgefahr mehr für das Opfer des Angriffs. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des Rhein-Kreises Neuss als Kreispolizeibehörde -Pressestelle- Jülicher Landstraße 178 41464 Neuss Telefon: 02131/300-14000          02131/300-14011          02131/300-14013          02131/300-14014 Telefax: 02131/300-14009 Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65851/4637892 Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

@ presseportal.de