Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss / Motocross-Fahrer ...

28.07.2020 - 15:52:24

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss / Motocross-Fahrer .... Motocross-Fahrer flüchten vor Polizei - Verkehrskommissariat fahndet mit Beschreibung

Rommerskirchen - Offenbar hatten zwei Motocross-Fahrer am Montag (27.7.), gegen 20 Uhr, nicht mit einem Streifenwagen der Polizei gerechnet, als sie ohne Kennzeichen auf der Venloer Straße in Rommerskirchen fuhren. Bei Erblicken der Beamten erhöhten sie unmittelbar ihre Geschwindigkeit, ignorierten die Anhaltezeichen und flüchteten in teils halsbrecherischer Weise zunächst über die Vanikumer Straße und im Folgenden über weitere Straßen und Feldwege. Letztlich flüchteten die Cross-Maschinen über unebenes Gelände, was eine Nachfahrt mit dem Streifenwagen unmöglich machte.

Wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und der Straßengefährdung durch rücksichtsloses Fahren, ermittelt nun das Verkehrskommissariat der Polizei.

Die Ermittler bitten Zeugen des Geschehens oder Personen, die Hinweise zur Identität der Flüchtenden geben können, sich unter der Telefonnummer 02131 300-0 zu melden; zum Beispiel den Spaziergänger, der seinen Hund hochnahm als ihm die Cross-Maschinen auf einem Feldweg entgegenkamen.

Folgende Beschreibung des flüchtigen Duos liegt vor: Mit einer schwarz-weißen Motocross-Maschine war eine Person unterwegs, die einen schwarzen Pullover mit roter Aufschrift "KTM", einen weißen Motocross-Helm mit unbekannter Aufschrift und eine Motocross-Schutzbrille trug. Der andere Fahrer trug ebenfalls einen schwarzen Pullover jedoch mit weißer Aufschrift. Seine Motocross-Maschine hatte die Farben orange/schwarz/weiß. Auch er trug einen Helm mit Aufschrift und eine Motocross-Schutzbrille.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des Rhein-Kreises Neuss als Kreispolizeibehörde -Pressestelle- Jülicher Landstraße 178 41464 Neuss Telefon: 02131/300-14000          02131/300-14011          02131/300-14013          02131/300-14014 Telefax: 02131/300-14009 Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/65851/4664117 Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

@ presseportal.de