Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Kreispolizeibehörde Olpe / Gemeinsame Presseerklärung der ...

23.06.2020 - 18:07:09

Kreispolizeibehörde Olpe / Gemeinsame Presseerklärung der .... Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Siegen und der Kreispolizeibehörde Olpe / Tatverdächtiger nach Gewaltandrohungen ermittelt

Attendorn - Die Kreispolizeibehörde Olpe konnte heute einen jugendlichen Tatverdächtigen ermitteln, der im Verdacht steht, Drohmails an die St.-Ursula-Schulen versandt zu haben. Diese Nachrichten hatten in der letzten Woche für erhebliche Unruhe in der Lehrer- und Schülerschaft, aber auch bei den Eltern gesorgt. Der Schulleiter hatte es den Eltern freigestellt, ihre Kinder zur Schule zu schicken. Gestern gingen weitere Nachrichten in der Schule ein, die letztlich zurückverfolgt werden konnten.

Zurzeit wird der Tatverdächtige vernommen. Die Polizei wird in einer weiteren Presseerklärung weitere Details bekannt geben, sobald dies möglich ist.

Michael Klein, Kreispolizeibehörde Olpe

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Olpe Pressestelle Kreispolizeibehörde Olpe Telefon: 02761 9269 2200 E-Mail: pressestelle.olpe@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/olpe

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65852/4632430 Kreispolizeibehörde Olpe

@ presseportal.de