Polizei, Kriminalität

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis / 110219-0130: ...

11.02.2019 - 14:42:02

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis / 110219-0130: .... 110219-0130: Rettungseinsatz endete mit drei Ingewahrsamnahmen

Hückeswagen - Da Rettungskräfte bei einem Einsatz in Hückeswagen-Wiehagen bei ihrer Arbeit gestört wurden, riefen sie am frühen Sonntagmorgen (10., Februar) die Polizei zur Unterstützung; der Einsatz endete mit drei Ingewahrsamnahmen. Rettungskräfte waren gegen 04.30 Uhr zu einer verletzten Person in der Sperberstraße gerufen worden. Vor Ort trafen sie auf mehrere stark alkoholisierte Personen, welche die Rettungsarbeiten dadurch störten, dass sie den Rettungskräften nicht genügend Platz einräumten. Als dann hinzugerufene Polizeibeamte versuchten die Personen zurückzudrängen, verhielt sich ein 38-Jähriger so aggressiv, dass er in Gewahrsam genommen werden sollte. Dagegen wehrte sich dieser mit Schlägen und Tritten. Als die Beamten ihn zu Boden gebracht hatten, ging ein 27-Jähriger auf die Beamten los und versuchte den Abtransport des 38-Jährigen zu verhindern. Auch eine 32-Jährige mischte sich in das Geschehen ein und griff ebenfalls die Beamten an. Mit hinzugezogenen Unterstützungskräften gelang es, alle drei Personen in Gewahrsam zu nehmen. Sie standen erheblich unter Alkoholeinwirkung, so dass die Beamten jeweils Blutprobenentnahmen veranlassten. Bis in den Nachmittag hinein mussten die drei in Hückeswagen wohnenden Personen die nächsten Stunden zur Ausnüchterung im Polizeigewahrsam verbringen.

OTS: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65843 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65843.rss2

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis Pressestelle Michael Tietze Telefon: 02261/8199-650 Fax: 02261/8199-602 E-Mail: michael.tietze@polizei.nrw.de https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

@ presseportal.de